Altlasten

Altlasten sind laut Bundesbodenschutzgesetz (BBodSchG) Altablagerungen und Altstandorte, von denen durch schädliche Bodenveränderungen Gefahren für die Allgemeinheit ausgehen. Voraussetzung für die Einstufung als Altlast ist jedoch der eindeutige Nachweis einer Kontamination von Boden oder Grundwasser durch Schadstoffe.


<- Zurück zu: Bautechnik-Lexikon

letzte Aktualisierung: 04.09.2017