Asphalt

Asphalt bezeichnet im Straßenbau eine technisch hergestellte Mischung aus dem Bindemittel Bitumen und Gesteinskörnungen, die für Fahrbahnbefestigungen verwendet wird. Asphaltbefestigungen werden in verschiedenen Schichten aufgetragen. Zuunterst liegt die Asphalttragschicht. Darüber werden eine oder zwei Binderschichten aufgetragen, die durch den Verkehr verursachte Kräfte auf die Tragschicht ableiten und Verformungen verhindern. Auf der Deckschicht schließlich lastet der Verkehr direkt und sollte regelmäßig erneuert werden. Sie besteht aus Asphaltbeton im Heiß- oder Wärmeeinbau, aus Gussasphalt, aus Asphaltmastix oder aus Splittmastixasphalt. Daneben gibt es auch Tragdeckschichten – einlagige Asphaltschichten, die die Funktionen von Tragschicht und Decke erfüllen.


<- Zurück zu: Bautechnik-Lexikon

letzte Aktualisierung: 18.07.2017