Rückhaltebecken

Unter Rückhaltebecken versteht man künstlich angelegte Becken, die der Speicherung oder einfach dem Zurückhalten größerer Mengen Wasser dienen. Es wird unterschieden zwischen Hochwasserrückhaltebecken und Regenrückhaltebecken. Während das Hochwasserrückhaltebecken überwiegend der Regulierung eines Fließgewässers bei Hochwasser dient, speichert das Regenrückhaltebecken nur Niederschlagswasser und ist niemals in oder an einem Flusslauf gelegen. Rückhaltebecken werden je nach Situation in Erd- und Betonbauweise realisiert.


<- Zurück zu: Bautechnik-Lexikon

letzte Aktualisierung: 29.05.2017