Neues aus der Köster GmbH

02.08.2017

Mehr Wohnqualität für Chemnitz:

Es gibt schon eine Warteliste für die Wohnungen des neuen Wohnhauses an der Hübschmannstraße 1-5 in Chemnitz. Dies teilte der Vorstand der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft (CSg), Ringo Lottig, der Presse anlässlich des Richtfestes mit, das der Köster-Geschäftsbereich Hochbau Chemnitz um Projektleiter Bernd Marschhausen am 23. Juni 2017 gemeinsam mit dem Auftraggeber feierten. Köster-Mitarbeiter Thomas Krauße hielt vor 120 geladenen Gästen den Richtspruch. Acht Monate nach dem ersten Spatenstich lobte Ringo Lottig in seiner Rede zufrieden die hervorragende Leistung unserer Mannschaft und ihr Engagement. Auf dem beliebten Kassberg entsteht ein barrierearmes Wohnhaus mit 30 Mietwohnungen (Gesamtwohnfläche 3.120 qm), einer Gewerbeeinheit und einer Tiefgarage. Die Fertigstellung ist für Anfang 2018 geplant. Die künftige Mieterschaft sei bunt gemischt, so Lottig. Familien sowie ältere und jüngere Paare würden ab Frühjahr 2018 die Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen beziehen. Der Anspruch der CSg sei es, Wohnqualität zu schaffen. Dazu gehört neben der Ausstattung der Wohnungen und den sichtgeschützten Balkons auch ein Tiefgaragenplatz pro Wohnung. Ein weiterer Pluspunkt ist die grüne Oase im Innenhof: Über der Tiefgarage ist ein kleiner Park mit Wegen, einem Spielplatz und Möglichkeiten zum Grillen geplant, wo sich die Mieter ausruhen und ins Gespräch kommen können.


Foto v. l.:
Dennis Keil (CSg eG), Klaus Lenz (iproplan Gmbh), Thomas Krauße (Köster Gmbh), Raik Szelenko (Köster Gmbh) und Ringo Lottig (CSg eG).



letzte Aktualisierung: 04.09.2017