"Wir sind ein eingespieltes Team." 

Es ist 4.45 Uhr. Das Telefon von Axel Weber, Polier im Kompetenz-Center Rohrleitungsbau von Köster, klingelt und reißt ihn aus dem Schlaf: „Ein Wasserrohrbruch in der Innenstadt von Bielefeld“, meldet sich ein Mitarbeiter der Stadtwerke Bielefeld. „Störwagen, Polizei und Feuerwehr sind schon vor Ort.“ Während seine Frau, die 14-jährige Tochter und der 5-jährige Sohn noch tief und fest schlafen, verlässt Axel Weber kurz darauf sein Haus in Berge im Landkreis Osnabrück, um so schnell wie möglich vor Ort zu sein. 

"Störungsmeldungen wie diese kommen nur alle paar Wochen mal vor“, erzählt Axel Weber. "Ich teile mir mit zwei Kollegen die jeweils einwöchigen 24-h-Bereitschaftsdienste.“ Seit elf Jahren leitet der 47-Jährige das Team der Köster GmbH für die Wartung und Instandhaltung der Gas-, Wasser- und Stromnetze der Stadtwerke Bielefeld. Den größten Teil seines Arbeitstages verbringt Axel Weber normalerweise mit Planungen, Abstimmungen und Besprechungen. „Morgens um 6 Uhr bin ich gewöhnlich der Erste im Büro auf unserem Baucamp in der Schillerstraße in Bielefeld“, schildert er. „Dann bereite ich zunächst die Tagesplanung für meine 14 Mitarbeiter
vor.“ Einmal wöchentlich trifft er sich mit den Bezirksmeistern der Stadtwerke Bielefeld, um die aktuellen Aufgaben
zu koordinieren. „Wir übernehmen seit mehr als 20 Jahren die Wartung und Instandsetzung für die Stadtwerke
Bielefeld“, beschreibt Axel Weber. „Daher besteht ein ausgesprochen gutes und partnerschaftliches Vertrauensverhältnis zu deren Mitarbeitern.“ Auch mit der städtischen Verkehrsleitung sowie den Anbietern der
Telekommunikations- und Stromnetze stimmt sich Axel Weber regelmäßig ab. Dazwischen fordert er noch bestehende Baupläne älterer Rohrleitungen an oder bestellt Materiallieferungen für die nächste Baustelle im Zuge der Wartungsarbeiten. „Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich“, berichtet der Polier. „Kein Tag verläuft hier wie der andere. Dabei kann ich sehr eigenverantwortlich handeln und habe Kontakt zu vielen verschiedenen Ansprechpartnern. Das schätze ich sehr daran.“

5.15 Uhr: Axel Weber macht sich auf den Weg in die Bielefelder Innenstadt, um dort eine Baustelle zu inspizieren.

Zurück im Einsatz: Als Axel Weber an der Straße mit dem Rohrbruch angekommen ist, sind auch seine Mitarbeiter
aus der Bereitschaftskolonne bereits eingetroffen, die er schon vorab alarmiert hatte. Das Bereitschaftsteam besteht
aus einem Baggerfahrer, einem Lkw-Fahrer, einem Facharbeiter und einem Vorarbeiter. Gemeinsam sichern
sie die Baustelle ab und sorgen dafür, dass zumindest der Verkehr wieder weiterrollen kann. Inzwischen stehen auch
schon die ersten Anwohner auf der Straße, die das ausbleibende Wasser bemängeln. „Es gibt aber auch Menschen, die sich darüber freuen, dass wir so schnell vor Ort sind, um den Rohrbruch zu reparieren. Von einer Kundin der Stadtwerke Bielefeld, bei der wir vor drei Jahren einen kompletten Gashausanschluss von der Straße bis in den
Keller verlegten, erhielten wir sogar ein persönliches Lob zur professionellen Vorgehensweise und hervorragenden
Arbeitsqualität. Das motiviert uns natürlich sehr“, hebt Axel Weber hervor.

8.00 Uhr: Auf der Baustelle koordiniert Axel Weber die Arbeiten und plant die weitere Vorgehensweise. 

„Kein Tag verläuft hier wie der andere.“

Währenddessen hat die Kolonne die Bruchstelle freigelegt und wartet auf die Arbeitsanweisungen von Axel Weber für die Reparatur. „Wir sind ein eingespieltes Team und bekommen auch solche unvorhergesehenen Ereignisse meist schnell wieder in den Griff – auch wenn wir bei Minustemperaturen manchmal deutlich an unsere Grenzen kommen“, verrät Axel Weber. Mittlerweile sind die Rohrarbeiten im vollen Gange. Axel Weber kontrolliert die Qualität der Arbeiten und fällt Entscheidungen bei auftauchenden Problemen: „Die Aufmaße – so nennen wir die Ergebnisse der Vermessungen an der Baustelle – und die Dokumentation werde ich später digitalisieren und in unser System eingeben.“ In dieser digitalen Bauakte wird alles hinterlegt – von der Sperrgenehmigung über Bilder, Zeichnungen und Protokolle bis zu den sogenannten Gebrauchsfähigkeitsprüfungen.

11.00 Uhr: Zeit für einen Kaffee zwischendurch. Die nächste Besprechung folgt gleich im Anschluss. 

Axel Weber hat seinen heutigen Beruf über Umwege erreicht. „Ich habe ursprünglich Schlosser gelernt“, berichtet
er. „Danach habe ich noch eine Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker im Maschinenbau abgeschlossen.“ Der Wunsch nach beruflicher Veränderung führte ihn dann vor 20 Jahren zur Köster GmbH. Kennengelernt hatte er seinen jetzigen Arbeitgeber über Bekannte aus seiner Heimatstadt. Bei der Köster GmbH in Osnabrück ließ er sich zum Rohrleitungsbauer umschulen und ist nach weiteren Fortbildungen dort seit 2008 als Polier mit der Spezialqualifikation Rohrleitungsbau tätig – davon seit elf Jahren bei den Stadtwerken Bielefeld. Den Kontakt zu den Kollegen/innen und zur Bauleitung in seinem Osnabrücker Geschäftsbereich hält Axel Weber per Telefon, E-Mail oder durch persönliche Besuche: „Je nach Bedarf besprechen wir uns in Osnabrück oder in Bielefeld. Das hängt – genauso wie die Häufigkeit – ganz von den geplanten Wartungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen ab.“

13.00 Uhr: Zwischenbesprechung mit den Mitarbeitern seines Teams. Läuft alles wie geplant? Oder gibt es unvorhergesehene Störungen?

Wenn keine weiteren unvorhergesehenen Ereignisse auftreten, wird er heute gegen 16.45 Uhr die Bürotür schließen, um nach Hause zu seiner Familie zu fahren. Nach dem gemeinsamen Abendessen leitet Axel Weber die Ausbildung für das Atemschutzgerätetraining bei der Freiwilligen Feuerwehr an, wo er seit vielen Jahren aktiv ist. Das Notfalltelefon für den Bereitschaftsdienst hat er aber auch da immer dabei.

16.00 Uhr: Axel Weber gibt die aktuellen Daten in seinem Büro auf dem Baucamp in die digitale Bauakte ein.

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Rohrleitungsbau

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


Mehr zum Thema

Die schnelle und sichere Verlegung von Fernwärme- und Transportleitungen setzt besondere Kenntnisse, Techniken und Maschinen voraus. In …   › mehr

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr

Nah am Kunden – das ist bei uns keine leere Floskel, sondern gelebte Unternehmenskultur. Wir möchten für Sie greifbar sein, wenn Sie uns …   › mehr