Die Sanierung gefährlicher Altlasten, die Erstellung von Deponien oder auch vorbeugender Umweltschutz sind Baumaßnahmen, die eine besondere Expertise erfordern. Daher bieten wir Ihnen für derartige Vorhaben das gebündelte Fachwissen eines hochspezialisierten Teams und jahrzehntelange Erfahrung in diesem sensiblen Segment. 

Größtmögliche Sicherheit für Mensch und Natur – daran bemessen sich sämtliche Baumaßnahmen im Bereich von Altlastensanierungen, Deponiebau, Renaturierungen oder auch Entkernung von Bestandsimmobilien. Bei uns dürfen Sie deshalb neben bestens geschulten Mitarbeitern auch den Einsatz modernster Technologien sowie umfangreiche Zertifizierungen voraussetzen. Selbstverständlich bieten wir Ihnen umfangreiche Analysen und Beratung für die Planung und Umsetzung der technologisch und auch wirtschaftlich besten Lösung. 

Ein festes Team aus hoch spezialisierten Fachleuten bietet das gebündelte Wissen der Branche mit umfangreicher Leistungskompetenz für:

  • Altlasten- und Altstandortsanierung
  • Basis- und Oberflächenabdichtung im Deponiebau
  • Vorbeugenden Umweltschutz und Renaturierungen
  • Qualifizierten Rückbau und Entkernung von Bestandsimmobilien

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Umfangreiche Expertise:
    Mehr als 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Sanierung von Altlasten und im Deponiebau. 
  • Bestens geschulte, eigene Mitarbeiter:
    Höchste Lösungskompetenz und Ansprüche an die Sicherheit
  • Interdisziplinäre Vernetzung:
    Enge Zusammenarbeit mit Behörden, Fachplanern, Berufsgenossenschaften und Medizinern zur Auswahl des richtigen Bauverfahrens und als Begleitung der gesamten Arbeitsabläufe. 
  • Höchste Sicherheitsstandards:
    Die Einhaltung der Grundsätze des BGR 128 und TRGS 519 ist in die täglichen Arbeitsabläufe integriert. 
  • Seit 2005 SCC zertifiziert:
    Sicherstellung des größtmöglichen Standards, der international für Arbeitssicherheit sowie für Umwelt- und Gesundheitsschutz festgelegt wurde. 
  • Umfassende Qualitätssicherung:
    Offiziell anerkannte Prüfverfahren – entweder baubegleitend durch eigene Prüfeinrichtungen oder rückwirkend durch externe Institute. 
  • Höchste Flexibilität:
    Systemunabhängige, individuelle Lösungen im Deponiebau unter Einsatzmöglichkeit aller Abdichtsysteme 

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Umwelttechnik. 

Ausgwählte Referenzen


Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Coesfeld

Ersatzneubau einer 250 m langen Autobahnbrücke.

Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Abdichtung einer ehemaligen Boden- und Bauschutt-Deponie.

Umweltbetrieb Bremen

Zwischenabdichtung zur Erweiterung der Einlagerungskapazitäten.

Bewässerungsverband Uelzen

Neubau eines Wasserspeichers zur Aufnahme von 400.000 cbm Prozesswasser.

Michaeli Schule, Köln

Planung und schlüsselfertige Erstellung des Schulgebäudes mit Mensa und Sporthalle.

RWE Gasspeicher GmbH, Dortmund

Rückbau und Rekultivierung einer ehemaligen Deponie.

ExxonMobil Central Europe Holding GmbH, Hamburg

Sanierung und Rekultivierung einer Bohrspüldeponie.

AWA Entsorgung GmbH, Eschweiler

Oberflächenabdichtung der Deponie Alsdorf-Warden.

Osnabrücker ServiceBetrieb, Abteilung Abfallwirtschaft, Osnabrück

Oberflächenabdichtung für Zentraldeponie Piesberg in Osnabrück.