Ingenieurarbeit für die Energiewende

3,5 km lange, erdverlegte Höchstspannungsleitung in offener Bauweise

Im nordrhein-westfälischen Raesfeld bei Borken erstellte das Kompetenz-Center Rohrleitungsbau einen rund 1,1 km langen Abschnitt einer insgesamt 3,5 km langen Trasse für eine erdverlegte Höchstspannungsleitung in offener Bauweise. Die Erdkabeltrasse ist die erste ihrer Art, um die für die Energiewende dringend benötigten Stromautobahnen zu realisieren. Auftraggeber ist der Netzbetreiber, die Dortmunder Amprion GmbH.

Zurück zur Übersicht

Erdkabeltrasse, Raesfeld

Bausegment
Kabel- und Stromtrassen

Bauzeit
4 Monate

Auftraggeber
Amprion GmbH

Galerie


Unser Leistungsportfolio

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr