Hohe Anforderungen an die Sicherheit

Neubau einer 10 km langen Doppelleitung

Neubau einer 10 km langen Doppelleitung. Damit flüssige Kohlenwasserstoffe sicher von der Raffinerie Scholven in den zehn Kilometer entfernten Chemiepark gelangen, entstand eine neue Fernleitung. In zehn Monaten wurde die aus zwei Rohrfernleitungssträngen bestehende Doppelleitung mit einem Innendurchmesser von 150 mm verlegt – ein Projekt mit hohen Sicherheitsanforderungen. Da die Trasse größtenteils parallel zu Hochspannungsfreileitungen, im Schutzstreifen von vorhandenen Leitungsanlagen und in landwirtschaftlich genutzten Gebieten entstand, wurden ganz unterschiedliche Verlegeverfahren eingesetzt – darunter auch das grabenlose HDD-Spülbohrverfahren.

Zurück zur Übersicht

Doppel-Pipeline Chemiepark, Marl

Bausegment
Fernwärme- und Transportleitungen

Bauzeit
6 Monate

Auftraggeber
Evonik Degussa GmbH

Galerie


Unser Leistungsportfolio

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr