Unsere Verantwortung: Wirtschaftlich und nachhaltig handeln

Schutz und Sicherheit für Mensch und Umwelt

Als einer der größten Generalunternehmer in Deutschland hat unser Handeln einen wesentlichen Einfluss auf den Verbrauch von Ressourcen, den Ausstoß von Emissionen und die Gestaltung des Arbeitsumfelds. 

Unsere Pflicht ist es:

  • Bauabläufe schlank zu gestalten,
  • schonend mit Ressourcen umzugehen,
  • den gesamten Lebenszyklus unserer Bauwerke in der Planung zu berücksichtigen 
    und
  • eine sichere und nachhaltige Arbeitswelt für unsere Mitarbeitenden zu schaffen.

Unsere Vision

Wir bei Köster leisten durch die Errichtung nachhaltiger Gebäude und Infrastruktur einen entscheidenden Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen, zur Kreislaufwirtschaft sowie zur Ressourcenschonung.

Mensch

Umfangreiche Maßnahmen halten die Arbeitssicherheit unserer Mitarbeitenden auf einem hohen Niveau.  

Zertifizierungen (z.B. ISO 45001) unserer Arbeitsschutzmaßnahmen führen zu einer unabhängigen Bewertung und fortlaufenden Zielsetzung. 

Wir schaffen eine sichere und nachhaltige Arbeitswelt für unsere Mitarbeitenden und steigern unser soziales Engagement.

Schulungen zur Nachhaltigkeit verankern das Thema in die Köster DNA.

Schulungsbedarf wird stetig erfasst und überprüft.

Die Etablierung der Köster Sicherheitskultur führt zum Erhalt der physischen Integrität unserer Mitarbeitenden.

Gesundheitsfördernde Maßnahmen und die Vermeidung negativer Einflüsse führen zum Erhalt der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit.

Die Vermittlung der Köster Werte stellt die Handlungsfähigkeit unserer Mitarbeitenden sicher.

Umwelt

Wir erfassen unsere THG-Emissionen und leiten daraus Maßnahmen zur Reduktion ab (z.B. Elektrifizierung des Fuhrparks, PV-Anlage, Nutzung von Ökostrom).

Die von uns beeinflussbaren THG-Emissionen sollen bis 2030 auf Netto-Null reduziert werden.

Reduktion der nicht-projektbezogenen THG-Emissionen in Scope 1 und 2 um 50% bis 2027.

Erhöhung des erneuerbaren Energieanteils um 70% bis 2026.

Installation von PV-Anlagen auf eigenen Köster Niederlassungen.

Erhöhung des Anteils an E-Mobilität in dem Köster-Fuhrpark um 20% bis 2030.

100% des Abfalls auf den Baustellen wird sortenrein getrennt.

Anzahl der Umweltvorfälle werden auf ein Null reduziert.

Bauwerk

Ganzheitliche nachhaltige Betrachtung des Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus (Konzeption, Planung, Ausführung, Betrieb, Umnutzung, Verwertung).

Gebäude werden bis 2030 ressourcenschonend mit innovativen Baustoffen unter Berücksichtigung der Zirkularität und der THG-Zielsetzung.

Lebenszyklusanalysen auf Basis digitaler Strukturen (BIM) zu jedem Projekt.

Proaktive Beratung zu Köster-Nachhaltigkeitskonzepten bei Partnerschaftsprojekten bis 2030.

Aufbau neuer Geschäftsfelder aus dem Leistungsangebot für nachhaltiges Bauen.

100% Beratung zu DGNB-Zertifizierungen bei Köster-Partnerschaftsprojekten.

Erhöhung des Einsatzes von Recyclingmaterialbei Projekten um 30%.

GWP100 bei Köster Partnerschaftsprojekten kleiner als 24kg CO₂/m2a (QNG Plus).

Lieferkette

In partnerschaftlicher Kooperation erarbeiten wir Nachhaltigkeitskriterien für die Beschaffung und die Zusammenarbeit mit Nachunternehmern zur Verbesserung der Nachhaltigkeit entlang der gesamten Lieferkette.

Alle Nachunternehmer werden vom Einkaufbereich nach ausgewählten Nachhaltigkeitskriterien bewertet.

Bei direkten Materialbestellungen werden Zertifikate zu ausgewählten Nachhaltigkeitskriterien abgelegt und ausgewertet.

Durchführung von Jahresgesprächen mit ausgewählten Nachunternehmern und Lieferanten zur Weiterentwicklung von Partnerschaften.

Digitalisierung des Purchase-to-Pay (P2P) Prozesses vom BIM-Modell bis zur Abrechnung (AwF5).

Einführung einer Beschaffungsrichtlinie für die Köster GmbH unter Einbeziehung der Nachhaltigkeitskriterien.

Unternehmen

Die Nachhaltigkeitsstrategie ist fester Bestandteil der Unternehmensstrategie und bis 2026 fest in der Köster-DNA verankert.

Nachhaltigkeit ist in die bestehende Organisationsstruktur von Köster integriert.

Organisationsstruktur und Nachhaltigkeit werden erarbeitet und etabliert.

Aufbau der Berichtsstruktur mit 100% der erforderlichen Kennzahlen gemäß ESRS.

Prozesse und Strukturen zur externen und internen Kommunikation sind etabliert.

Mitarbeitende von Köster tragen aktiv zur Steigerung der Nachhaltigkeit bei.

Best-Practice-Sharing und Nachhaltigkeitstage (sowohl intern als auch extern) werden organisiert und durchgeführt.

Nachhaltigkeit auf einem starken Fundament

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie gliedert sich in 5 Kategorien. Für jede Kategorie haben wir Ziele, Maßnahmen und Kennwerte definiert. Mit der regelmäßigen Erfassung und Bewertung der Kennwerte nach ökologischen, ökonomischen und sozialrelevanten Faktoren stellen wir die effiziente und effektive Erreichung unserer Nachhaltigkeitsziele sicher.

Sie sind auf der Suche nach einem Partner für nachhaltiges Bauen oder Sanieren?

Köster steht Ihnen bei der Entwicklung, Planung und Umsetzung nachhaltiger und wirtschaftlicher Baulösungen zur Seite und ist Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um EU-Taxonomie, BEG oder ESG.

Ihr Kontakt zu unseren Nachhaltigkeitsexperten

Haben Sie Fragen zum nachhaltigen Bauen mit Köster, zu den angebotenen Leistungen oder möchten Sie sich informieren, inwiefern wir Ihnen bei Ihrem Projekt unter die Arme greifen können? Unserer Nachhaltigkeitsexperten helfen Ihnen gerne.

Ansprechpartnerin Nachhaltigkeit

Nele Große-Brookhuis
Nachhaltigkeitsmanagerin

+49 541 998-2323
nachhaltig@koester-bau.de

Ansprechpartnerin BIM

Pia Jolan Strohmeyer
BIM-Managerin

+49 541 998-2323
nachhaltig@koester-bau.de

Mehr zum Thema

Die Nachhaltigkeits-Broschüre als PDF zum Download
(3 MB)

Nachhaltige Referenzen


Nachhaltig: Logistikhalle in Holzbauweise

In Neuötting (Bayern) hat das Kompetenz-Center Logistikimmobilien eine über 10.000 m² große Logistikhalle in Holzbauweise für die ju:niz Real Estate errichtet. Im Video, das kurz vor dem …   

› mehr
Größtes Holzmodulwerk in Deutschland entsteht in Eberswalde

Seit März 2023 baut Köster in Eberswalde für die Timpla GmbH – ein Gemeinschaftsunternehmen der schweizerischen Renggli AG, der Saxovent Smart Eco Investments GmbH, der Sächsischen …   

› mehr
Köster baut Bürogebäude in Holz-Hybrid-Bauweise

Auf der Grenze zwischen Prenzlauer Berg und Friedrichshain entsteht derzeit ein außergewöhnliches Bürogebäude. Neben der markanten Element-Fassade und den flexibel gestalteten Büroflächen …   

› mehr
Richtfest für Logistikhalle aus Holz

Für gewöhnlich ist die Gebäudehülle bei einem Richtfest bereits geschlossen. Beim Richtfest für die neue Logistikhalle in Neuötting am 27. Juli konnten die Gäste jedoch auf das grüne Umland…   

› mehr
Innovativ und nachhaltig: Logistikhalle in Holzbauweise

Die GreenRock Management GmbH legt bei der Auswahl ihrer Projekte den Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit. Für das inhabergeführte Immobilienunternehmen mit Sitz im bayrischen Traunstein …   

› mehr
Über erstaunliche Bakterien, ein Pressegespräch und ein wahrhaft wundervolles Mittel

In enger Abstimmung mit dem Köster-Bereich Tiefbau und dem Köster-Kooperationspartner ekolive lud die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur am 31. Januar …   

› mehr