Ökologische Lösung für alternative Wasserquellen

Neubau eines Speichers für 400.000 cbm Prozesswasser

Als alternative Wasserquelle für die landwirtschaftliche Nutzung verwendet der Bewässerungsverband Uelzen Prozesswasser aus der Zuckerindustrie. Um diese Ressource in den Wintermonaten zu sammeln, realisierte Köster in Uelzen einen Wasserspeicher mit rund 400.000 Fassungsvermögen. In den sechs Monaten Bauzeit erstellte Köster zudem ein Pumpwerk inkl. Rohrleitungen (DA 500) sowie sämtliche Landschaftsbauarbeiten. Damit der Speicher dem Wasserdruck standhält, verbauten die Köster-Tiefbauer für die neun Meter hohen und am Fuß bis zu 32 Meter breiten Dämme rund 135.000 cbm Sand und Kies und dichteten sie mit einer zwei Millimeter starken PEHD-Kunststoffbahn ab. 

Eine mineralische Schicht, die nach einem Sondervorschlag kostensparend vor Ort gewonnen wurde, bedeckt die Teichsohle und die Böschungen.

Zurück zur Übersicht

Wasserspeicher, Uelzen/ Borg

Bausegment
Erdbau

Bauzeit
6 Monate

Auftraggeber
Bewässerungsverband Uelzen Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände

Galerie


Unser Leistungsportfolio

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr

Wirtschaftlich und sicher werden Ihre Kundenwünsche von der Planung bis zur Schlüsselübergabe maßgeschneidert realisiert. Mit Methode, …   › mehr