Komplettleistung für das Klinikum Christophsbad

Hochbau, Ausbau und Ausstattung in einer Hand

Von der Gründung, über die schlüsselfertige Realisierung bis zur Möblierung verantwortete der Köster-Geschäftsbereich Hochbau Stuttgart Nord die Errichtung eines Wohnheims für psychisch erkrankte Menschen in Göppingen. Es wurde im August 2019 pünktlich und bezugsfertig an den Bauherrn übergeben. Die überzeugende Leistung des Projektteams motivierte diesen dazu, unmittelbar im Anschluss die Verantwortung für einen weiteren Neubau auf Köster zu übertragen. Auch in diesem Falle gelang es trotz besonderer Herausforderungen, das dreigeschossige Bettenhaus für eine Tagesklinik und zwei Stationen pünktlich fertigzustellen.

Christophsbad, Göppingen

Erweiterungsbau für Klinikum Christophsbad

Das Göppinger Klinikum Christophsbad ist spezialisiert auf die psychiatrische, psychosomatische und neurologische Versorgung von Patienten jeder Altersgruppe. Durch die Errichtung neuer Gebäude und die umfassende Sanierung der Bestandsgebäude zielt das Plankrankenhaus darauf, seine jahrzehntelange Tradition mit einem hohen medizinischen und pflegerischen Leistungsanspruch sowie modernster technischer Ausstattung zu verknüpfen. Der Baupartner Köster bot Kostensicherheit durch ein Festpreisangebot, sichere Bauprozesse für die termingerechte Umsetzung und hohe Flexibilität bei der Umsetzung notwendiger Planänderungen.

2019 wurde das neue Wohnheim des Klinikums Christophsbad fertiggestellt. Der Auftrag für den Erweiterungsbau einer Bettenstation mit Tagesklinik folgte. (Bildquelle: Köster GmbH)

Gebaut für moderne Pflege

Das neue Wohnheim bietet 96 Heimbewohnern ein ebenso wohnliches wie sicheres neues Zuhause. Der zweite Neubau bietet psychiatrisch und psychosomatisch erkrankten Patienten während ihrer Behandlung ein wohnliches Zuhause auf Zeit. „Wir haben beide Gebäude von der Gründung bis zur vollständigen Möblierung verantwortet“, berichtet Dipl.-Ing. Luca Enderle, Projektleiter im Geschäftsbereich Hochbau Stuttgart Nord.

Dabei lege die Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG viel Wert auf die Gestaltung der Innenräume. Die Genesung bzw. das Wohlergehen der Patienten und Bewohner soll durch eine wohnliche Atmosphäre unterstützt werden.

Wohnliche Atmosphäre als Teil des pflegerischen Konzepts: Köster verantwortete die schlüsselfertige Erstellung und Einrichtung des neuen Wohnheims. (Bildquelle: Köster GmbH)

„Das war eine sehr reizvolle, aber auch herausfordernde Arbeit, denn bei Sozialimmobilien muss sich das Pflege- und Betreuungskonzept des Trägers schon in der Planung wiederspiegeln."

Dipl.-Ing. Luca Enderle, Projektleiter im Geschäftsbereich Hochbau Stuttgart Nord

Gestalterisch, funktional und wirtschaftlich optimiert

„Schon in der Angebotsphase haben wir die Planung gestalterisch, funktional und wirtschaftlich zu optimieren versucht“, erinnert sich Dipl.-Wirt.-Ing. (Bau) (FH) Dominik Blomenkemper, Vertriebsingenieur bei Köster. Dies habe den Bauherrn rundweg überzeugt, berichtet Architekt Dipl.-Ing. Rudolf Weber von der KTL Baumanagement GmbH. Als Vertreter des Bauherrn übernahm er nach der Auswahl des Generalunternehmers dessen Überwachung.

„Die Menschen, die wir im Rahmen der Angebotsphase, aber auch später während der Bauausführung als verantwortliche Mitarbeiter von Köster kennengelernt haben, verdienen Vertrauen. Dank offener Kommunikation, hoher Verlässlichkeit, aber auch großer Flexibilität gab es zum Ende beider Projekte auf beiden Seiten zufriedene Gesichter.“

Dipl.-Ing. Rudolf Weber, KTL Baumanagement GmbH, Stuttgart

In der Angebots- und Planungsphase unterstützten die Köster-Bereiche Bautechnik + Innovation sowie die Schlüsselfertig-Kalkulation in Stuttgart. Dipl.-Ing. Jürgen Fritz, Bereichsleiter des Geschäftsbereichs Hochbau Stuttgart Nord, ist überzeugt: „Die Zusammenarbeit mit dem Christophsbad war deshalb so erfolgreich, weil wir uns gemeinsam mit den technischen Serviceabteilungen bei Köster tief in viele Details der Ausschreibung eingedacht und eine ganze Reihe sinnvoller Änderungsvorschläge erarbeitet haben.“

Im Neubau des dreigeschossigen Bettenhauses finden zwei psychiatrisch bzw. psychosomatische Stationen sowie eine Tagesklinik Platz. (Bildquelle: Köster GmbH)

So sei es gelungen aufzuzeigen, wie durch den Einsatz z. B. alternativer Maßnahmen zur Gründungs- und Baugrubensicherung oder durch Änderungen an der Gebäudetechnik in Summe deutliche Kostenersparnisse zu erzielen sein würden. Die am Ende der Angebotsphase übergebene Kostenaufstellung bot hohe Transparenz, das Festpreisangebot von Köster lag im Budgetrahmen des Bauherrn.

Ebenso wichtig wie vor Beginn der Zusammenarbeit sei allerdings, dass diese Kostentransparenz auch im laufenden Projekt jederzeit bestand, betont Bauherrenvertreter Weber: „Natürlich zeigen sich in den vielen Monaten der Realisierung immer wieder überraschende Gegebenheiten.“ Prozesssicherheit und Flexibilität bei den Ausführungsverantwortlichen wie bei den Kaufleuten im Hintergrund könnten aber durchaus dafür sorgen, dass sich keine unnötigen Kostentreiber einstellen.

Perfekte Bauabläufe für termingerechte Fertigstellung

Die Bauarbeiten für den zweiten Neubau, den Köster für die Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG errichtete, begannen im Januar 2019. Auch sie wurden trotz zahlreicher Herausforderungen termingerecht abgeschlossen. Sowohl die Lage des Baufelds an der Kante eines ehemaligen Steinbruchs als auch eine plötzlich notwendig gewordene komplette Grundrissänderung im Erdgeschoss hatte Luca Enderle mit seinem Projekt-Team souverän umgesetzt.

Nicht zuletzt der Einsatz des etablierten Köster-Prozess-System unterstützte den erfolgreichen Projektablauf. Das Team für Architektur und Planung hatte dafür mit einer umfangreichen Planung der Bauausführung die Voraussetzungen geschaffen. Auch mit der sehr methodischen Arbeitsweise habe Köster nachhaltig überzeugt, freut sich Bereichsleiter Fritz.

„Aufgrund der Struktur und der Abläufe dieses Projektes konnten wir unser Last Planner-Prinzip uneingeschränkt anwenden. Außerdem haben wir für die Koordination der beteiligten Gewerke und Nachunternehmer den Planmanager und für die Qualitätssicherung unser digitales Mängelmanagement-System eingesetzt.“

Dipl.-Ing. Jürgen Fritz, Bereichsleiter, Kompetenz-Center Hochbau Stuttgart Nord, Köster 

In der Planungsphase des Neubaus konnte das Team mit Optimierungsvorschlägen zur Gründungs- und Baugrubensicherung sowie Änderungen an der Gebäudetechnik deutliche Kostenersparnisse identifizieren und realisieren. (Bildquelle: Köster GmbH)

Bauberatung stiftet Mehrwert

Vertriebsingenieur Blomenkemper freut sich über die inzwischen sehr vertrauensvolle Partnerschaft zwischen der Geschäftsführung der Fachkrankenhaus KG, der Geschäftsführung des Christophsheims, der KTL Baumanagement und Köster. Sie sei zweifelsfrei das Ergebnis der hohen Zuverlässigkeit, die man in beiden Göppinger Projekten beweisen konnte. „Wir konnten uns zu jeder Zeit darauf verlassen, dass Köster unseren Wünschen und den Anforderungen an Planungs- und Kalkulationsleistungen sehr professionell begegnet“, bestätigt Geschäftsführer Oliver Stockinger, verantwortlich für die Bauprojekte des Klinikums Christophsbad.

„Begeistert hat uns nicht zuletzt die Arbeit der hochspezialisierten Teams in der Köster-Organisation. Die Bautechnik+Innovation etwa hat eigeninitiativ alternative Baukonstruktionen und effizienzsteigernde Abläufe gesucht und gefunden. Köster hat so echten Mehrwert für uns gestiftet.“

Oliver Stockinger, Geschäftsführer Klinikum Christophsbad, Göppingen

Ein Zuhause auf Zeit: Auch im Neubau des Bettenhauses galt es Zimmer und Gemeinschaftsräume mit Aufenthaltsqualität zu schaffen. (Bildquelle: Köster GmbH)

Pflege- und Betreuungskonzept in die Planung integriert

Auch mit den jüngst realisierten Neubauten bleibt der Träger seiner Linie treu, in den öffentlichen Bereichen seiner Gebäude eine hohe Aufenthaltsqualität zu schaffen, sodass Patienten sich gerne in ihren Zimmern aufhalten, sie aber genauso gerne verlassen. Dank des großen Engagements aller Beteiligten übertreffe das Christophsheim auch die Anforderungen der Landesheimbauverordnung an Wohn- und Pflegeheime. Geschäftsführerin Dagmar Jungblut-Rassl freut sich über das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Köster.

„Miteinander leben – voneinander lernen. Entsprechend diesem Leitsatz, den sich das Christophsheim vor Jahren gegeben hat, sind in die Planung beider Neubauten Erfahrungen und Impulse von Mitarbeitenden, Leitung und der Bewohnerschaft eingeflossen. Der Baudienstleister Köster hat diese einfühlsam, aber auch kostenbewusst und lösungsorientiert umgesetzt.“

Dagmar Jungblut-Rassl, Geschäftsführerin Christophsheim GmbH, Göppingen

Projektdaten

  • Objekte: Klinikum Christophsbad: 1. Wohnheim für psychisch Kranke; 2. Erweiterungsbau der psychosomatischen Medizinabteilung 
  • Auftraggeber: Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus, Göppingen
  • Größe: Wohnheim: 96 Zimmer Pflege und 16 Zimmer betreutes Wohnen, 6.410 qm. Erweiterungsbau: 3.880 qm 
  • Besonderheit: Planungsoptimierung, schlüsselfertige Realisierung, bezugsfertige Einrichtung

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Kliniken und Ärztehäuser

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


Mehr zum Thema

Als Traditionsunternehmen in Familienhand blicken wir auf rund 80 erfolgreiche Jahre in der Bauindustrie zurück – für uns Erfahrung von …   › mehr

Die Erstellung schlüsselfertiger Kliniken und Ärztehäuser erfordert spezielle Kenntnisse in der Bautechnik ebenso wie in medizinischen …   › mehr

Unsere zahlreichen Bauprojekte sind immer wieder eine Meldung wert. Alle aktuellen Nachrichten aus der Köster-Gruppe finden…   › mehr

Alloheim hat mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Betreuung und Pflege von pflegebedürftigen Menschen und gehört zu den führenden Anbietern …   › mehr

Eine hinterlüftete Vorhangfassade aus Eternit-Faserzementplatten und farblich pulverbeschichteten Stahllaibungen prägt die Außenansicht der…   › mehr

Etwas mehr als ein Jahr hat das Team des Kompetenz-Centers Sozialimmobilien West Zeit, um das Ensemble aus Altenpflegeheim mit …   › mehr