main

Bauzeichnerin / BIM-Modelliererin, Hochbau Kiel

Svenja Mevert

Ich bin Svenja Mevert und seit Juni 2022 als Bauzeichnerin und BIM-Modelliererin bei Köster tätig. Zuvor habe ich eine Ausbildung in einem Architekturbüro abgeschlossen und studiere neben meiner Tätigkeit bei Köster Architektur.

 

Was macht eigentlich eine BIM Modelliererin oder Bauzeichnerin?

BIM steht für Building Information Modelling. Als Bauzeichnerin und BIM-Modelliererin unterstütze ich die Kalkulation in allen Bereichen, indem ich das 3D-BIM-Massenmodell modelliere und die Mengen so automatisiert in ein Leistungsverzeichnis überführt werden können.

 

Svenja, warum kannst du Köster?

Bei der BIM-Modellierung handelt es sich um einen fortschriftlichen und recht neuen Beruf. Ich bringe eine schnelle Auffassungsgabe, selbstständige Arbeitsweise und Kooperationsfähigkeit mit. Diese Eigenschaften sind wichtig, da ich mit der Kalkulation zusammenarbeite, aber im Bereich BIM sehr eigenverantwortlich bin. Mir wird viel Vertrauen von der Niederlassungsleitung entgegengebracht und ich bekomme die Freiheiten, die ich benötige.

Köster zeichnet sich für mich durch die Fortschrittlichkeit und Innovationsfähigkeit aus. Außerdem finde ich es sehr spannend, dass das Thema BIM stark verfolgt und weiter ausgebaut wird. Dabei ermöglichen die Strukturen und die einheitlichen Prozesse die Vernetzung zwischen den Bereichen und Niederlassungen.

Was kann Köster für dich?

Köster zeichnet sich für mich durch die Fortschrittlichkeit und Innovationsfähigkeit aus. Außerdem finde ich es sehr spannend, dass das Thema BIM stark verfolgt und weiter ausgebaut wird. Dabei ermöglichen die Strukturen und die einheitlichen Prozesse die Vernetzung zwischen den Bereichen und Niederlassungen. Ein Beispiel ist hierbei das Köster-Prozess-System oder auch der sogenannte Köster-Familienkatalog. Dort sind Baumaterialien vorgefertigt, die durch das Einlesen des Modells automatisiert in dem Leistungsverzeichnis auftauchen. Das erleichtert meine Arbeit und auch die des Kalkulators enorm.

 

Was zeichnet dein Team aus?

In unserem Team sind wir sehr offen. Außerdem sind die Absprachewege bei uns sehr kurz und meine Kolleginnen und Kollegen sind immer hilfsbereit und interessiert daran, gemeinsam eine Lösung zu finden. Außerdem finde ich die Vernetzung zum BIM-Team in Osnabrück super und ich kann mir dort immer Tipps holen.

Karrierestorys

Weitere Karrierestorys von unseren Mitarbeitenden

Alle sind sehr offen und gut darauf vorbereitet, dass wir in den Bereichen eingesetzt werden. So sind die Arbeitsplätze und die Ausstattung bei unserem Start in den Bereichen vorbereitet und wir können direkt am ersten Tag mit Aufgaben anfangen. Wir werden eingebunden und können Verantwortung übernehmen.
Annika Hallmeyer | Duale Studentin Betriebswirtschaft mit Ausbildung zur Industriekauffrau
Story lesen
Ich bin besonders stolz auf die Teamleistungen, die wir bei unseren letzten Projekten erreicht haben und unsere stetige Weiterentwicklung, sei es als Team oder in der Prozessoptimierung. Gemeinsam schaffen wir einen hohen Lern- und Erfahrungsprozess.
Dominique Gladziejewski | Planungskoordinatorin im Hochbau Hamburg Logistikimmobilien
Story lesen
Mich motiviert, dass wir im Wohnungsbau Grundbedürfnisse erfüllen: Nämlich Wohnraum beziehungsweise ein Zuhause für Menschen zu schaffen. Das ist mein Antrieb: die Sinnhaftigkeit meiner Tätigkeit.“
Eike Hestermann | Bereichsleiter, Hochbau Hamburg Wohnen
Story lesen
Mir gefällt es zu schauen, wie wir Dinge optimieren können und setze mich in meinem Job mit Innovationen auseinander. Dabei versinke ich manchmal in der Planungswelt oder auch in der Kalkulation und kann mich komplett mit der Beleuchtungsberechnung oder der Netzplanung beschäftigen.
Jan Pfeiffer | Fachprojektleiter Elektrotechnik, Technische Gebäudeausrüstung (TGA) KC
Story lesen
Mich begeistert vor allem, dass ich an Sachen arbeiten kann, bei denen ich das fertige Ergebnis sehen kann. Außerdem ist jedes Bauvorhaben individuell, sodass immer neue Aufgaben anstehen und ich neue Herausforderungen überwinden muss.
Justin Pientka | Auszubildender zum technischen Systemplaner
Story lesen
Ich mag Herausforderungen, sei es technischer oder menschlicher Art. Jedes Projekt ist technisch anders und ich habe mit vielen Menschen mit verschiedenen Charakteren zu tun. Außerdem habe ich Spaß daran neue Methoden und Arbeitsweisen kennenzulernen und dann auch bei zukünftigen Bauvorhaben anzuwenden.
Kathrin Murawski | Jungbauleiterin, Hochbau Rhein
Story lesen
Besonders begeistert mich das eigenständige Handeln und der große Entscheidungsspielraum. Ich kann mich bei den Projekten ein Stück weit selbst verwirklichen, indem ich meine eigenen Ideen einbringe und die Prozesse analytisch auswerte und verbessere.
Kevin Dey | Bauleiter im Hochbau Hamburg Wohnen
Story lesen
Köster zeichnet für mich zum einen das große Leistungsspektrum aus, das wir abbilden. Von der Planung über den Hoch- und Tiefbau bietet Köster weitere Leistungen an, dabei ist alles aus einer Hand möglich. Und genau das macht mir Spaß: Dass ich in einem facettenreichen Unternehmen arbeite und die verschiedensten Bauvorhaben betreuen kann, die individuell auf den Kunden abgestimmt sind.
Lars Engbers | Bauleiter im Hochbau Münster
Story lesen
Da wir bei Köster interessante und vor allem individuelle Bauvorhaben betreuen, haben wir dementsprechend auch die unterschiedlichsten Anforderungen. Dabei kann ich zwar auf eine gute Prozessstruktur zurückgreifen, muss aber trotzdem kreativ Denken. Außerdem kann ich aktiv daran mitarbeiten, mein Arbeitsumfeld zu gestalten, das weiß ich sehr zu schätzen!
Marius Schlösser |  Fachplaner Technische Gebäudeausrüstung (TGA)
Story lesen
Köster ist ein Familienunternehmen und es ist besonders, dass weiterhin ein Mitglied der Gründerfamilie mitwirkt. Trotz der Unternehmensgröße können die Bereiche individuell arbeiten. Jede Bereichsleitung hat die Flexibilität, ihr Team nach eigenen Vorstellungen zu führen. Dadurch entsteht Vertrauen.
Nikola Schröder | Stellvertretende Bereichsleiterin, Hochbau Hamburg Logistikimmobilien
Story lesen
Alle sind unglaublich engagiert und setzen sich super ein. Alle versuchen sich gegenseitig zu unterstützen und packen mit an, so machen insbesondere die herausfordernden Projekte großen Spaß. Ich bin auch der Meinung, dass man nur im Team gut funktioniert.
Torben Weghöft | Projektleiter, Hochbau Hamburg Logistikimmobilien
Story lesen
Mich zeichnet besonders meine Erfahrung aus, die ich in meiner vierzigjährigen Betriebszugehörigkeit gesammelt habe. Dabei ist jedes Bauvorhaben wie ein Kind für mich.
Willi Brandt | Polier im Hochbau Münster
Story lesen