Richtfest für den Neubau des Finanzamts in Fulda

Baufortschritt des 3. Bauabschnitts im Löhertor-Quartier

27. April 2022 | Fulda

Themen: Büro- und Verwaltungsgebäude

Zügiger Baufortschritt: Nach einem knappen Jahr konnte am  21. April 2022 Richtfest auf der Baustelle des Finanzamts in Fulda gefeiert werden. Auch beim dritten Bauabschnitt des Löhertor-Quartiers in Fulda setzt die Dr. Greve Gesellschaft für Geschäfts- und Freizeitzentrum Fulda GmbH & Co. KG die Zusammenarbeit mit dem Bereich Projektbau fort. Das Land Hessen wird 10.000 m2 im Neubau anmieten, um die Kapazitäten der hessischen Steuerverwaltung hier zu konzentrieren und zu erhöhen.
 

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Rohbaus lud der Bauherr Dr. Helmut Greve Bau- und Boden-AG  am 21. April 2022 zum Richtfest auf die Baustelle des Finanzamts in Fulda. Alle Beteiligten zeigten sich erfreut über den schnellen Baufortschritt, da die Lieferprobleme und Kostenerhöhungen allgemein in der Branche für Unsicherheiten sorgen. Köster reagierte frühzeitig auf die neue Situation und flexibilisierte Vertrags- und Beschaffungssituation, sodass die Ausführung der laufenden Gewerke am Finanzamt ungestört weiterlaufen konnte.

"Trotz der schwierigen Materialsituation im Bausektor liegt das Bauvorhaben dank des Engagements und des Einfallreichtums aller am Bau Beteiligten bisher im Zeitplan. Man kann nur hoffen, dass es bis zur Fertigstellung auch so bleiben wird."

Dr. jur. Ralph Knist, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Dr. Helmut Greve Bau- und Boden-AG
Richtfest Finanzamt Fulda: Rede Wolfgang Richter

Wolfgang Richter, einer der Geschäftsführer der Köster GmbH, äußerte sich zur Material-Beschaffung unter beschwerten Bedingungen. 

Am Richtfest nahmen Petra Zellner vom LBIH, Finanzamtsvorsteher Thomas Hesse, Ralph Knist von Dr. Helmut Greve Bau- und Boden-AG, der hessische Finanzminister Michael Boddenberg, Oberfinanzpräsident Jürgen Roßberg sowie Stadtbaurat Daniel Schreiner teil.

Hochmodernes Verwaltungsgebäude

Nach dem Bau der Verwaltung für den Energieversorger Rhön-Energie und eines Hotels ist der Neubau des Finanzamts der dritte Auftrag für Köster am Löherquartier. Das Bürogebäude umfasst vier Geschosse plus Staffelgeschoss mit 15.730 m2 BGF sowie eine Tiefgarage mit Stellplätzen. Neben dem Finanzamt wird auch das HessenBüro mit Coworking-Spaces einziehen, ausgestattet mit flexiblen Arbeitsplätzen für Verwaltungspersonal von anderen Standorten. Für eine nachhaltige Wärmeversorgung des Gebäudes wird die Wärme des Abwassers über eine Energiezentrale im UG genutzt, an die auch weitere Gebäude angeschlossen sind.

Planmäßig soll der Neubau im ersten Quartal 2023 an den Kunden übergeben werden. Nach Fertigstellung des Rohbaus laufen nun die Dach- und Fassadenarbeiten sowie Innenausbau und TGA sämtlich nach Terminplan.

„Durch die Folgeaufträge ergeben sich zahlreiche Synergien, die auf die Faktoren Zeit und Kosten einzahlen. Wir kennen die Gegebenheiten und Ansprechpartner vor Ort, die Baustelleninfrastruktur kann weiter genutzt werden, das Projekt-Team und die Baupartner kennen sich. Gemeinsam haben wir z. B. den Bau der Tiefgarage, deren Gründung unterhalb des Grundwasserspiegels liegt, mittels eines speziellen Gründungsverfahrens mit 370 Fundex-Ortbetonpfählen erfolgreich gemeistert.“

Marc Fueger, Projektleiter, Projektbau

Baustellen-Video (September 2021)

Visualisierung: Dr. Helmut Greve Bau- und Boden-AG

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Büro- und Verwaltungsgebäude.

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Punktlandung in der Bauausführung für Prestige-Quartier
Bauimpulse

Sowohl die Berücksichtigung der zahlreichen Mietersonderwünsche als auch eine Reihe umfänglicher Bauablaufänderungen machten die sogenannte „Macherei“ in München zu einem anspruchsvollen …   

› mehr
Dreigeschossiges Büro- und Seminargebäude in Melle

Für die LANI Immobilien GmbH baut Köster in Melle ein Gebäude, das sich aus Seminarräumen im Erdgeschoss und zwei Etagen zur Büronutzung zusammensetzt. Mit dem Bau erweitert LANI auf …   

› mehr
Beim Deckenfest des PVS-Bürogebäudes in Limburg hatten die Baupartner allen Grund zum Feiern

14 Tage vor dem geplanten Termin wurde der Rohbau des neuen Bürogebäudes für die Privatärztliche Verrechnungsstelle Limburg/Lahn (PVS) fertiggestellt. „Seit Beginn der Arbeiten wurden 3.00…   

› mehr
Planton GmbH - Grundsteinlegung für Labor-Neubau in Kiel

Für die Kieler Planton GmbH errichtet das Osnabrücker Unternehmen Köster, vertreten durch seine Niederlassung Kiel, in den kommenden 16 Monaten einen Neubau im Gewerbegebiet Boelckestraße. …   

› mehr
Richtfest für „New H“ – neues Büro- und Geschäftshaus setzt architektonisches Statement in Düsseldorf

In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller feierte die 6B47 Ende März das traditionelle Richtfest des Büro- und Geschäftshauses „New H“ in prominenter Lage in Düsseldorf. Mit …   

› mehr
LEED-Zertifikat in Gold für Hofmark-Bürogebäude

An der Schnittstelle des Olympiaparks und des industriell geprägten Nordens von München ist mit dem Hofmark-Quartier eine lebenswerte grüne Insel zum Leben und Arbeiten entstanden, die ein …   

› mehr