Eine sichere Grube für das „Goldstück“

Flexible Projektbegleitung bei Erstellung einer Komplettbaugrube

16. November 2021 | Pforzheim

Themen: Spezialtiefbau

Bereits 2019 begann die PHEROH Projektentwicklungs GmbH mit den konkreten Planungen für das Projekt „Goldstück“ in Pforzheim. Für die Erstellung der Komplettbaugrube nahm der Immobilienentwickler mit Sitz in Neuss Kontakt zum Köster-Bereich Spezialtiefbau in Mülheim an der Ruhr auf. Doch die Pandemie bremste das Bauvorhaben aus, die Konzeption des Gebäudes wurde marktgerecht überarbeitet. Im Herbst 2021 begannen die Köster-Experten mit der Erstellung einer schlüsselfertigen Baugrube, die alle veränderten Anforderungen erfüllt.
 

„Wir haben den Bauherrn mehr als zwei Jahre bei diesem Projekt begleitet und freuen uns, dass wir jetzt starten können“, fasst Köster-Projektleiter Sebastian Schulz die Zeit der Projektentwicklung zusammen. Das ursprünglich als gemischt genutzter Gebäudekomplex mit einer Hotel- und Wohnnutzung geplante „Goldstück“ wird nun als Neubau mit vorwiegend wohnwirtschaftlicher Nutzung sowie Gewerbeflächen im Erdgeschoss realisiert.

Die Erstellung der schlüsselfertigen Baugrube durch das Kompetenz-Center Spezialtiefbau umfasst die Bodensondierung, Aushub und Entsorgung von 20.000 m³ Boden sowie die Erstellung einer sicheren Baugrube bis zum Rückbau einiger Verbauelemente in Absprache mit dem Hochbau. (Foto: Köster GmbH)

„Der stimmige Wohnungsmix in hoher Ausstattungsqualität entspricht auch perspektivisch der Nachfrage an Wohnraum in Pforzheim, insbesondere weil aufgrund der Standorteignung in der neuen Konzeption ‚altersgerechtes Wohnen‘ einen Schwerpunkt darstellt. Die Spezialtiefbau-Experten von Köster haben uns bei den Planungen konstruktiv beraten und begleitet, sodass unser „Goldstück“ auf einer sicheren Basis stehen wird.“

Frank Biel, Leiter Baumanagement PHEROH Projektentwicklungs GmbH

Die Umplanung betraf auf den ersten „oberflächlichen“ Blick nur den Hochbau, doch auch die Ausführung der Baugrube musste angepasst werden. So zieht die Wohnbebauung eine höhere Anzahl an Tiefgaragenplätzen nach sich, was direkte Konsequenzen für die Tiefe der Baugrube hat.

Komplettbaugrube für sicheren Baufortschritt

Um einen sicheren Baufortschritt und eine reibungslose Übergabe an den Hochbau sicherzustellen, hat der Bauherr, die PHEROH Projektentwicklungs GmbH, den Köster-Geschäftsbereich Spezialtiefbau mit der Erstellung einer sogenannten „schlüsselfertigen Baugrube“ beauftragt: „Wir koordinieren alle Maßnahmen, die die Grube betreffen – von der Bodensondierung über Aushub und Entsorgung der 20.000 m³ Boden und die Erstellung einer sicheren Baugrube bis zum Rückbau einiger Verbauelemente in Absprache mit dem Hochbau“, erläutert Sebastian Schulz. 

Zudem sind typische Spezialtiefbau-Leistungen bei der Erstellung der Komplettbaugrube gefragt. So wird beispielsweise ein Gründungspolster eingebracht, um einen homogenen Untergrund zu erreichen, wie Sebastian Schulz erklärt: „Die Bodenverhältnisse sind innerhalb des Grundstücks sehr unterschiedlich. Teils haben wir es mit dem in Pforzheim verbreiteten, felsigen Untergrund zu tun, an anderer Stelle ist der Boden weniger fest. Diese Differenzen können wir mithilfe des Gründungspolsters ausgleichen und so die für den Hochbau notwendige einheitliche Gründung herstellen.“ Eine weitere Herausforderung ist die Sicherung der bestehenden Nachbarbebauung. Diese Gebäude werden durch eine Unterfangung unter Einsatz von Betonpfählen abgestützt, um sie vor Schäden bei der Erstellung des Neubaus zu schützen. Dabei werden alle Maßnahmen, die ein spezialisiertes Partnerunternehmen ausführen wird, von den Köster-Experten messtechnisch überwacht.

Etwa fünf Monate hat das Köster-Team Zeit für die Arbeiten; Ende Februar 2022 wird die schlüsselfertige Baugrube an den Hochbau übergeben. „Danach werden wir noch eine entsprechende Wasserhaltung sicherstellen und wenn der Hochbau die entsprechende Bauphase erreicht hat, einige temporär eingesetzte Verbauelemente rückbauen“, beschreibt Sebastian Schulz die abschließenden Aufgaben innerhalb des Komplett-Pakets.

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Spezialtiefbau

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Spezialtiefbau mit Trägerbohlwand-Verbau und Pressbohrungen

Ein straffer Terminplan in Kombination mit nicht alltäglichen Spezialanforderungen machten die Erneuerung der Fernwärmeleitung am Kraftwerk Weisweiler in Eschweiler für die Köster GmbH zu …   

› mehr
Tiefbau für Deichmann-Campus erfolgreich optimiert

Der größte Schuhfilialist Europas, die Deichmann SE, erweitert in den kommenden Jahren die Hauptverwaltung in Essen zu einem Campus. Die Architekten gmp International GmbH (gmp) setzen …   

› mehr
Wohnen mit Fernblick

14. September 2022

Wohnen mit Fernblick

Für die Epple GmbH errichtet das Köster Kompetenz-Center Wohnungsbau Stuttgart ein anspruchsvolles Neubauprojekt in der Stuttgarter Stafflenbergstraße. Projektleiter Michael Rief meldete …   

› mehr
Sicherer Baugrubenverbau für Wohnungsbauprojekt in Frankfurt

Derzeit errichtet Köster als Generalunternehmer ein Gebäude mit 24 Wohnungen inmitten eines Wohngebiets in Frankfurt. Im April 2022 wurde die Baugrube erstellt. Dazu hatten die Experten vom…   

› mehr
Baugrube Betriebshof Essen: Umweltgerechte Aufbereitung des Aushubs

Ein kompetentes Bodenmanagement sowie das auf die beengten Platzverhältnisse zugeschnittene Logistik-Konzept waren wesentliche Erfolgsfaktoren für die schlüsselfertige Erstellung der …   

› mehr
Bürogebäude auf besonderer Kompetenz im Spezialtiefbau gegründet

Die größte Baugrube Ratingens brachte hochkomplexe Anforderungen an den Spezialtiefbau mit sich: Trotz unerwarteter archäologischer Funde und Bodenkontaminationen konnten die Köster …   

› mehr