Attraktive Architektur für das Quartier Medicus Office Center in Freiburg

Im Auftrag des Projektentwicklers Unmüssig realisiert Köster moderne Mischbebauung

Freiburg i. Br.

Themen: Büro- und Verwaltungsgebäude | Fassaden

Auf dem rund 39 Hektar großen Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Nord in Freiburg i. Br. ist in den vergangenen zwei Jahren ein neues Zentrum für Wohnen und Leben, für Arbeiten und Lernen entstanden. Ein Eyecatcher dieses auf alle Anforderungen eines urbanen Quartiers zugeschnittenen Entwicklungsprojekts ist das „Medicus“ Office Center. Im Rahmen seiner Realisierung hat Köster, als Generalunternehmer mit der schlüsselfertigen Erstellung des Prestigeobjekts beauftragt, die anspruchsvollen Planungsvorgaben der auftraggebenden Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbh, Freiburg, vollständig umgesetzt und hat dabei Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Ästhetik perfekt in Einklang gebracht. 

International Medicus Campus, Freiburg im Breisgau

Schlüsselfertiger Neubau eines Hotels und Boardinghouses sowie eines Bürogebäudes

Nur zwei Kilometer vom Zentrum der Schwarzwaldmetropole entfernt, hat Köster zwischen April 2018 und Juli 2020 auf 14 Baufeldern eine attraktive Kombination aus Büros, Dienstleistung, Schulungs- und Konferenzeinrichtungen, Gewerbe und Wohnraum geschaffen. Dabei kommt dem „Medicus“ Office Center eine wichtige städtebauliche Funktion zu. Das Bürohaus bildet den Abschluss der Promenade entlang der Eugen-Martin-Straße und definiert gleichzeitig von der Waldkircher Straße aus das Tor zum Areal des ehemaligen Güterbahnhofs.

Der neue Boulevard mit attraktiven Einzelhandels-Geschäften schließt mit dem Bürohaus „Medicus“ Office Center ab, welches gleichzeitig das Tor zum Güterbahnhofsareal definiert. (Bildquelle: Köster GmbH)

Moderne Mischbebauung

Auf einer Bruttogeschossfläche von rund 27.000 Quadratmetern wurden drei Bauteile schlüsselfertig erstellt, die über eine Tiefgarage miteinander verbunden sind. In den Bauteilen 1 und 2 sind ein Hotel mit 128 Zimmern, ein Fitnessstudio und eine Kindertagesstätte untergebracht sowie das Ende Oktober 2020 in Betrieb genommene BlackF-Boardinghouse mit 138 Appartements. Bei dem dritten Bauteil handelt es sich um ein Bürogebäude mit sechs Geschossen, in dem sich zusätzlich verschiedene gastronomische Betriebe und kleinere Geschäfte befinden, die den Standort zu einem modernen, integrierten Stadtteil ergänzen.

Unmüssig und Köster verbanden beim International Campus "Medicus" höchste Ansprüche an Architektur mit bautechnischer Perfektion – ganz im Sinne der Bewohnerinnen und Bewohner sowie Nutzer der verschiedenen Gebäude. (Bildquelle: Köster GmbH)

„Die Fassade ist das Antlitz eines Gebäudes. Sie verleiht ihm Charme, ästhetische Anziehungskraft und ist maßgeblich mit verantwortlich für das Raumklima und die Aufenthaltsqualität einer Immobilie. Bei der Realisierung unserer Bauprojekte stellen wir deshalb stets höchste Ansprüche an eine Symbiose von Architektur und bautechnischer Perfektion. Diese Anforderungen hat Köster zu unserer vollsten Zufriedenheit zusammengebracht.“

Hans-Peter Unmüßig, Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH
Medicus Quartier in Freiburg

Auf insgesamt 14 Baufeldern entstand eine attraktive Mischung von Büros, Dienstleistung, Gewerbe und Wohnungen entstehen. Ergänzt wird das urbane Angebot durch Gastronomie, Einzelhandel sowie Hotel- und Freizeitangebote. (Bildquelle: Köster GmbH)

Perfekte Prozessabläufe für hochwertige Fassadenkonstruktion

Die Fassade des „Medicus“ Office Center war insgesamt das komplexeste Bauteil der gesamten Baumaßnahme. Ihre ästhetisch wie energetisch gleichermaßen professionelle Umsetzung war damit ein Hauptkapitel im Pflichtenheft der Baumaßnahme. Besonders der Fassadenanschluss des neuen Gebäudes an das bereits in Betrieb befindliche Nachbarhotel war eine nur auf Basis besonderer technischer Kompetenz zu realisierende Bauaufgabe.

„Um eine gut hinterlüftete und optisch anspruchsvolle Fassadenkonstruktion herzustellen, haben wir in jedem Stockwerk Alucobond®-Verbundplatten eingesetzt. Dadurch konnte kein durchgängiges Wärmedämm-Verbund-System über das gesamte Gebäude realisiert werden, sondern das Alucobond®-System musste für jedes Stockwerk einzeln vor Ort gemessen und im Werk erstellt werden.“

Mario Michael Zapf, Gesamtprojektleiter, Kompetenz-Center Wohnungsbau Stuttgart, Köster GmbH

Aus der besonderen Abfolge der Prozessschritte resultierte ein erhöhter Koordinationsaufwand einzelner Gewerke, der durch den Einsatz eines Last-Planner-Systems aber sicher beherrscht werden konnte. Hierbei handelt es sich um einen der wichtigsten Management-Bausteine des Unternehmens, um die Arbeiten unterschiedlicher Handwerksbetriebe exakt aufeinander abzustimmen und einen gleichmäßigen Gewerkefluss zu organisieren. So kann jedes Handwerksteam im Wochentakt seine Arbeit verrichten, ohne dass Staus entstehen. Nicht zuletzt auf Basis dieses Lean Construction Tools konnte der vertraglich definierte Zeitrahmen des Projekts von Köster exakt eingehalten werden.

Medicus Quartier in Freiburg, Tiefgarage

Eine Tiefgarage verbindet das Hotel, das Fitnessstudio, die Kindertagesstätte, das Boardinghouse und das sechsgeschossige Bürogebäude miteinander. (Bildquelle: Köster GmbH)

Flexible Bauausführung für jedes Planungsdetail

Durch verschiedene Änderungen in der Planungsphase hatte Köster eine große Vielzahl an Sonderwünschen zu realisieren. Darunter die zahlreichen Wünsche der Mieter in Bezug auf die individuelle Ausstattung und Materialien ihrer zukünftigen Behausungen. Zudem wurden – entgegen der ursprünglichen Planung – die Bauteile 1 und 2 versorgungstechnisch voneinander entkoppelt. Somit wird nun jedes Bauteil autark mit einer eigenen Medieneinführung und einer eigenen technischen Infrastruktur betrieben. Dabei hat gerade die besonders partnerschaftliche Kommunikation mit Unmüssig sowie mit der von Unmüssig als Projektsteuerer eingesetzten mdbm Baumanagement GmbH dazu beigetragen, dass das junge Köster-Team vor Ort all diese Herausforderungen sehr gut gemeistert hat.

„Bei der Auswahl unserer Projektpartner legen wir nicht nur besonderen Wert auf Professionalität und technischen Sachverstand, sondern gleichermaßen auf ein partnerschaftliches Miteinander aller Beteiligten, um die projektbezogenen Aufgaben optimal gemeinsam zu adressieren. Mit Köster haben wir hier, wie auch schon bei anderen Projekten, genau den richtigen Partner gefunden.“

Hans-Peter Unmüßig, Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH

Diese Zusammenarbeit hat sich auch unter den erschwerten Rahmenbedingungen des aktuellen Pandemiegeschehens bewährt. Trotz der schwierigen Umstände hat Köster die Immobilie fristgerecht und zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers übergeben.

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Büro- und Verwaltungsgebäude

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Campus Creditreform Neuss: Flexibler und effizienter Büroneubau
Bauimpulse

Am Stadteingang von Neuss konnte die Köster GmbH für den Auftraggeber und Projektentwickler Quantum Immobilien AG in ausgesprochen gutem Teamwork ein sechsgeschossiges Bürogebäude mit …   

› mehr
Büro- und Praxisgebäude mit markanter Ziegelfassade
Bauimpulse

Das prägnante Bürogebäude mit der rostroten Ziegelfassade in der Friedrich-Janssen-Straße am nordwestlichen Rand von Osnabrück wurde im Sommer 2020 für die DELTA Immobilien Invest GmbH &…   

› mehr
Neues Bürogebäude „Blue Wing“ mit WiredScore-Zertifizierung am Flughafen Stuttgart

Das Bürogebäude „Blue Wing“, das die Mercurius Real Estate mit dem Generalunternehmer Köster am Flughafen Stuttgart realisiert, wird den zukünftigen Mietern beste digitale Infrastruktur …   

› mehr
Übergabe der neuen Unternehmenszentrale für die eins energie in Chemnitz

Das neue eins-Haus ist fertiggestellt: Die eins energie in sachsen feierte am Montag 11. Oktober die symbolische Übergabe der neuen Unternehmenszentrale am Johannis-Quartier in Chemnitz. …   

› mehr
Perspektiven für die Baulandknappheit
Bauimpulse

Die klassische Trennung von Nutzungszonen in Wohnen, Arbeiten und Verkehr wird zunehmend hinterfragt. Die enorm hohe Nachfrage nach Wohnraum einerseits und zunehmende Urbanisierung …   

› mehr
Bereits zum dritten Mal für PUMA erfolgreich
Bauimpulse

Auf dem Gelände des Sportartikelherstellers PUMA konnte der Hochbau Nürnberg der Köster GmbH als Generalunternehmer mit dem PUMA-House bereits das dritte Projekt schlüsselfertig an den …   

› mehr