Bezahlbarer Wohnraum im Bremer Norden

In Bremen-Aumund realisiert Köster ein Wohn- und Geschäftshaus für die Gewosie Wohnungsbau Bremen-Nord eG

21. September 2023 | Bremen

Themen: Wohnungsbau

Bezahlbarer Wohnraum wird dringend benötigt – auch im Norden von Bremen. Dort wird Köster 36 neue Mietwohnungen und zwei Gewerbeeinheiten für die Gewosie errichten. Die Projektpartner können dabei auf gemeinsame Erfahrungen zurückgreifen. Sie haben bereits beim Bauvorhaben Aumund Central erfolgreich kooperiert.
 

Dort wo früher ein Supermarkt stand und jetzt eine Brachfläche inmitten der Wohnbebauung liegt, werden in knapp zwei Jahren die ersten Mieter einziehen. Insgesamt 36 Wohnungen mit zwei bis drei Zimmern für kleine Familien, Paare oder Singles entstehen auf dem Grundstück an der Aumunder Feldstraße. Alle Wohnungen sind barrierefrei, drei auch rollstuhlgerecht. Das Erdgeschoss wird als Gewerbefläche mit zwei Einheiten gestaltet. Darunter liegt die Tiefgarage des Gebäudes mit 40 Stellplätzen.

 Visualisierung des Bauvorhabens. Insgesamt werden 36 Wohnungen in Aumund/Bremen gebaut. Bereits in knapp zwei Jahren wird es bezugsfertig sein. Bildquelle: Köster GmbH

Erfahrungswerte nutzen

Die Baupartner – die Gewosie, die M-Projekt GmbH & Co. KG und der Generalunternehmer Köster – kennen sich bereits vom Projekt Aumund Central. Dort ist die Gewosie Betreiberin der Wohnungen und Gewerbeeinheiten auf dem von M-Projekt entwickelten Areal. Beim Wohngebäude an der Aumunder Feldstraße hat die Bremer Wohnungsbaugenossenschaft die Rolle des Bauherrn inne. M-Projekt übernimmt hier die Planung für die Gewosie und arbeitet dabei eng mit den Köster-Fachleuten zusammen.

„Die Abstimmungen mit dem Planer des Bauherrn laufen gut. Wir arbeiten gemeinsam an Lösungen und können hier auch die Erfahrungen aus dem vorherigen Projekt einbringen, beispielsweise was die Themen Fassadenplanung und Weiße Wanne betrifft.“ 

Christian Kettenburg, Projektleiter Köster GmbH

Bei der baulichen Umsetzung legt der Bauherr großen Wert auf die Einhaltung des Termin- und Kostenplans sowie auf die Qualität. Eine bauliche Herausforderung erwartet das Team bereits zum Auftakt der Hochbauarbeiten: Aufgrund des hier vorhandenen, drückenden Schichtenwassers muss das Kellergeschoss in Ortbeton als Weiße Wanne ausgeführt werden. Dabei werden Bodenplatte und Außenwände als geschlossene Wanne aus einem Beton mit hohem Wassereindringwiderstand – auch wasserundurchlässiger Beton oder WU-Beton genannt – erstellt. Eine zusätzliche Abdichtung ist dann nicht mehr erforderlich.

An der Aumunder Feldstraße in Bremen starteten die Tiefbauarbeiten für die Realisierung des neuen Wohnungsbauprojekts. Bildquelle: Köster GmbH

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Wohngebäude.

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Attraktiver Mix aus Pflegeappartements und Seniorenwohnungen

Dort, wo bis 2007 das Bundeswehrkrankenhaus in Amberg stand, verleben nun Seniorinnen und Senioren ihren Lebensabend: Mit dem Seniorenzentrum Köferinger Höhe wurde die letzte Baulücke im n…   

› mehr
Köster testet innovatives Fenster-Komplettsystem

Ingenieure und Techniker bei Köster sind immer auf der Suche nach Ideen, Innovationen und Lösungen, die das Bauen im Sinne unserer Kunden nachhaltiger, schneller und günstiger machen. …   

› mehr
DIE WOHNKOMPANIE feiert Richtfest in Lübeck

Am 6. Februar 2024 bedankte sich DIE WOHNKOMPANIE Nord (WKN) mit einem traditionellen Richtfest bei den Investoren und Handwerkern, die sich für die Realisierung der „Neuen Meile“ im …   

› mehr
340 neue Wohnungen für Lübeck

Erfolgreich gestartet sind DIE WOHNKOMPANIE Nord und Köster in die ersten Hochbaumaßnahmen auf der „Neuen Meile“ im Stadtteil St. Lorenz der Hansestadt Lübeck. Fast 340 Wohneinheiten werden…   

› mehr
Drittes Projekt für Projektentwickler olivyo

Bereits seit vielen Jahren befassen sich die Blankbau Gruppe aus Düsseldorf und GMP Projekte aus Nordhorn mit der Realisierung von seniorengerechten Wohnungen. Gemeinsam gründeten sie die …   

› mehr
Kreative Lösungen für termingerechten Pflegeheim-Start

Die Eröffnung eines Altenpflegeheims ist nicht nur für Bauherrn und Betreiber ein wichtiger Schritt. Bewohner und ihre Angehörigen planen langfristig den Umzug in ein komfortables Zuhause …   

› mehr