Bezahlbarer Wohnraum im durchdachten Mix

Wohnungsbaugesellschaft Zirndorf kombiniert bezahlbares Wohneigentum und Mietwohnungen

21. September 2022 | Zirndorf

Themen: Wohnungsbau | Nachverdichtung

Auf dem Areal Bachwiese in Zirndorf entstehen in den nächsten Jahren insgesamt 150 Wohnungen in einem durchdachten Mix: 79 freifinanzierte und geförderte Mietwohnungen errichtet die städtische Wohnungsbaugesellschaft (WBG) Zirndorf; den ersten Bauabschnitt mit 71 Eigentumswohnungen realisiert die WBG-Tochter ZiWoBau GmbH & Co.KG. In ihrem Auftrag errichtet Köster vier Gebäude, die dem KfW 55-Standard entsprechen. Am 3. Juni 2022 startete das Projekt mit einem offiziellen Spatenstich.
 

Im ersten Bauabschnitt werden vier Häuser mit 71 Eigentumswohnungen errichtet, , die dem KfW 55-Standard entsprechen. Bildquelle: S+P Architekten

In seiner Rede anlässlich des offiziellen Bauauftakts rückte der Erste Bürgermeister von Zirndorf die Bedeutung des Projekts für die 26.000 Einwohner zählenden Stadt in den Fokus:

„Ich freue mich, dass wir durch dieses Bauvorhaben in Zirndorf den bezahlbaren Wohnraum schaffen, der in der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Erlangen so dringend benötigt wird.“

Thomas Zwingel, Erster Bürgermeister Zirndorf

Im ersten Bauabschnitt werden 71 Eigentumswohnungen errichtet. Die zukünftigen Eigentümer können zwischen zwei Konzepten wählen: Die Häuser 1 und 2 definieren sich über kompakte Grundrisse von 1 bis 5 Zimmern, in den Häusern 3 und 4 steht der persönliche Freiraum im Fokus. Variable Grundrisse vom 19m² großen Mikroapartment bis zur 160m² großen 4-Zimmerwohnung erfüllen vielfältige Wohnvorstellungen. Alle Wohnungen sind barrierefrei und verfügen über eine hochwertige Ausstattung sowie Glasfaseranbindung und Videosprechanlage. Park- und Tiefgaragenplätze, größtenteils mit vorgerüsteter Lademöglichkeit, sind ebenfalls vorhanden. Von Balkons und Terrassen haben die Bewohner einen schönen Blick auf die Gemeinschaftsflächen mit Naschgarten und Spielplatz.

Das Bauvorhaben ist das bislang größte Projekt der ZiWoBau.  Bildquelle: S+P Architekten

Überzeugt von der Leistung als Generalunternehmer und Baupartner

Das Bauvorhaben ist das vierte und bislang größte Projekt der ZiWoBau, einer 2018 gegründeten Tochter der WBG Zirndorf. „Diese Größenordnung ist für uns auch eine positive Herausforderung“, erklärt Sandra Zoephel, Prokuristin der ZiWoBau: „Für die Umsetzung brauchen wir einen Generalunternehmer an unserer Seite, der uns durch alle Leistungsphasen begleitet und mit dem wir gemeinsam unsere Vorstellungen vom zukunftsorientierten Wohnen im Mehrfamilienhaus kosten- und terminsicher sowie in hoher Qualität realisieren können.“  Mit Köster habe man diesen Baupartner gefunden, betonten anlässlich des Spatenstichs sowohl der Geschäftsführer der WBG, Timo Schäfer als auch deren Aufsichtsratsvorsitzende Sandra Hauber.

„Wir schätzen die kompetente Betreuung durch die Firma Köster, die als Generalunternehmen wirklich gut funktioniert und alles in die Hand nimmt. Das Team und alle Fachplaner haben uns von Anfang an überzeugt und wir haben schnell eine partnerschaftliche Beziehung entwickelt.“

Timo Schäfer, Geschäftsführer WBG Zirndorf

Beim Spatenstich packten tatkräftig mit an (v.l.n.r): Sandra Hauber (Aufsichtsratsvorsitzende WBG Zirndorf), Timo Schäfer (Geschäftsführer WBG und ZiWoBau), Michael Maderer (Mitglied des Aufsichtsrates WBG Zirndorf), Christian Eisentraut (Technischer Leiter, WBG), Vincenco Pulerá (Mitglied des Aufsichtsrates WBG), Thomas Zwingel (Erster Bürgermeister Stadt Zirndorf), Dirk Riffer (Projektleitung Köster), Steffen Wilting (Geschäftsführer S+P Architekten), Jörg Frauenknecht (Techn. Leiter IB-Breyer, TGA-Planung) Bildquelle: Köster GmbH 

Bemusterungsprozess durch Komplett-Dienstleister Köster

Die Vermarktung der Eigentumswohnungen ist gut angelaufen, wie Sandra Zoephel feststellt: „In den ersten fünf Wochen hatten wir bereits 50 Gespräche mit Kaufinteressierten.“ Die Idee, das Mehrfamilienhaus als komfortable und nachhaltige Wohnform für alle Lebensphasen neu zu denken, stößt auf großen Zuspruch. „Viele Interessenten möchten ihr Eigenheim im Umland veräußern, nachdem die Kinder aus dem Haus sind und eine zentrale Lage mit guter Infrastruktur und Anbindung an den ÖPNV wichtiger ist als der große Garten“, so Sandra Zoephel. Über das Bonusprogramm für Mieter sollen aber auch weitere Zielgruppen zu bezahlbarem Wohneigentum kommen: „Mieter aus der Region können in Haus 2 Wohnungen mit bis zu 10 Prozent Rabatt erwerben“, erklärt Sandra Zoephel. Sie und ihr Team freuen sich, dass die Firma Köster nach erfolgreichen Verkaufsgesprächen einen strukturierten Bemusterungsprozess durchführt. 

„Den Bemusterungstermin übernimmt die Firma Köster in einem eigens eingerichteten Musterraum in unserem Haus. Köster berät die zukünftigen Eigentümer in einem ausführlichen Gespräch, in dem die Details der Ausstattung anhand eines Katalogs, den wir zuvor in Zusammenarbeit mit Köster erstellt haben, besprochen werden. Dabei werden Änderungswünsche wie der Einbau zusätzlicher Steckdosen oder einer Badewanne statt einer Dusche aufgenommen. Verlässliche Angaben zu Umsetzbarkeit und Kosten der Änderungsanfragen können somit zeitnah gemacht werden. Das ist für unser Vertriebsteam wirklich eine große Unterstützung.“

Sandra Zoephel, Prokuristin ZiWoBau

Bezahlbares Eigentum für bezahlbare Mieten

Die von Köster bis zum Februar 2024 fertiggestellten Wohneinheiten bilden erst den Auftakt des Bauvorhabens Bachwiese, das von der WBG Zirndorf und der ZiWoBau als Gemeinschaftsprojekt unter dem Motto „sozial und fair“ realisiert wird. In den folgenden Bauabschnitten entstehen ab 2023 sechs weitere Gebäude mit insgesamt 79, teils geförderten, Mietwohnungen. Die Kombination aus Eigentums- und Mietwohnungsbau ist wesentlicher Teil des Finanzierungskonzepts, mit dem sowohl die Schaffung von bezahlbarem Wohneigentum als auch bezahlbarer Mietwohnraum ermöglicht wird.

„Durch den anteiligen Grundstücksverkauf an die ZiWoBau, die Projektsteuerung und den Vertrieb erhält die WBG Rückflüsse, welche direkt in den Bau der 79 Mietwohnungen fließen.“

Timo Schäfer, Geschäftsführer WBG Zirndorf

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Wohngebäude.

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Dreigeschossiges Büro- und Seminargebäude in Melle

Für die LANI Immobilien GmbH baut Köster in Melle ein Gebäude, das sich aus Seminarräumen im Erdgeschoss und zwei Etagen zur Büronutzung zusammensetzt. Mit dem Bau erweitert LANI auf …   

› mehr
Wohnen mit Fernblick

14. September 2022

Wohnen mit Fernblick

Für die Epple GmbH errichtet das Köster Kompetenz-Center Wohnungsbau Stuttgart ein anspruchsvolles Neubauprojekt in der Stuttgarter Stafflenbergstraße. Projektleiter Michael Rief meldete …   

› mehr
Zwei Generationen unter einem Dach
Bauimpulse

Der Bedarf an Kita-Plätzen und seniorengerechten Wohnangeboten ist groß. Das innovative Konzept des Johanniter-Quartiers in Michendorf bei Potsdam zeigt, wie eine Kombination für Jung und …   

› mehr
Sicherer Baugrubenverbau für Wohnungsbauprojekt in Frankfurt

Derzeit errichtet Köster als Generalunternehmer ein Gebäude mit 24 Wohnungen inmitten eines Wohngebiets in Frankfurt. Im April 2022 wurde die Baugrube erstellt. Dazu hatten die Experten vom…   

› mehr
BIM-Einsatz im Wohnungsbau-Projekt Lindenquartier

Ein neuer Einkaufs- und Aufenthaltsort entsteht derzeit im Zentrum von Peine. Das Lindenquartier, zwischen Fußgängerzone und Bahnhof gelegen, bietet einen attraktiven Mix aus Gewerbeflächen…   

› mehr
Der Wohnungsbau im Wandel Teil II – Flächensparende Mischnutzung in der City
Bauimpulse

Wie gestaltet sich die Zukunft des Wohnungsbaus in unseren Metropolen? Im zweiten Teil des Gesprächs zwischen Nicole Müller und Eike Hestermann geht es um moderne Stadtquartiere, die mit …   

› mehr