Mehr Kapazitäten für weltweite Versorgung mit MAN-Ersatzteilen

Köster erweitert Zentrallager mit einer 52.650 m²-großen Logistikhalle in Salzgitter

7. Februar 2024 | Salzgitter

Themen: Logistikimmobilien

Trucks und Busse von MAN rollen überall auf der Welt. Die Ersatzteile für diese Nutzfahrzeuge werden in Salzgitter gelagert. Da die Kapazitäten knapp werden, erweitert das Generalunternehmen Köster derzeit das Zentrallager um ein Viertel der vorhandenen Fläche auf insgesamt rund 240.000 m². Im Fokus des Projekts, das am 31. Januar 2024 mit einem offiziellen Spatenstich gestartet ist, steht der reibungslose Anschluss an den baulichen Bestand.
 

Neben dem Vertrieb von Neufahrzeugen, ist der Handel mit den passenden Ersatzteilen ein bedeutendes Geschäftsfeld von MAN. Das MAN-Logistics Center in Salzgitter mit seinen rund 800 Mitarbeitenden bildet das Zentrum der weltweiten Ersatzteilversorgung. Die Erweiterung des Lagers ist ein klares Bekenntnis zum Standort Salzgitter und ein wichtiges Signal für die Wirtschaft vor Ort und in Niedersachsen, wie auch die Anwesenheit der verantwortlichen Politiker beim Spatenstich zeigt. Vom Zentrallager in Salzgitter aus werden Werkstätten, Großimporteure sowie fünf Regionallager mit 200.000 Artikeln versorgt. Die 52.650 m² große Erweiterungshalle bietet Kapazitäten für bis zu 40.000 Teile. Untergebracht werden diese u.a. in einem beweglichen Regalsystem, für das in zwei Units der neuen Halle ca. 2,5 km Schienen verlegt werden.

Gut gelaunt beim Spatenstich zur Erweiterung des MAN-Logistics Centers in Salzgitter (v.l.n.r.): Dr. Uwe Jens Unger, Leiter Ersatzteillogistik MAN Truck & Bus SE, Michael Kobriger, Vorstand Produktion & Logistik MAN Truck & Bus SE, Frank Doods, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Bauen, Verkehr und Digitalisierung, Alexander Vlaskamp, Vorstandsvorsitzender MAN Truck & Bus SE, Hüseyin Uc, Vorsitzender des Betriebsrats Salzgitter MAN Truck & Bus, Gunnar Kilian, Vorstand Personal und Truck & Bus Volkswagen AG, Frank Klingebiel, Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter. Bildquelle: Köster GmbH

Anforderungen aufgenommen und umgesetzt 

Den Zuschlag für den schlüsselfertigen Neubau erhielten die Spezialisten vom Köster-Kompetenz-Center Logistikimmobilien, weil sie den Kunden intensiv beraten und wirtschaftlich darstellbare Lösungen für seine individuellen Anforderungen gefunden haben. „Wir haben die Wünsche und Anforderungen unseres Kunden ernstgenommen, gemeinsam wirtschaftliche Lösungen erarbeitet und die Planung entsprechend angepasst“, fasst Vertriebsingenieur Nils Taube die intensiven Gespräche zusammen. Köster übernahm das Projekt schon in der Phase der Ausführungsplanung. So konnten die Vorstellungen des Kunden frühzeitig in die Planungen integriert werden, wie Nils Taube erklärt: „Wir haben beispielsweise mit dem Kunden und unseren Kollegen vom Tiefbau ein äußerst wirtschaftliches Bodenmanagement für das Projekt entwickelt.“ Auch die Bauabläufe für den Anschluss an die bestehenden Hallen wurden mit Blick auf die Anforderungen des Kunden geplant.“

Zwei für das Richtfest vorbereitete Schautafeln verdeutlichten gut, wie sich das MAN-Logistics Center heute darstellt und an welcher Stelle es durch den Anbau erweitert wird. Bildquelle: Köster GmbH

„Um die Abläufe in der benachbarten Bestandshalle nicht unnötig zu stören, haben wir unsere Bauabläufe sowie die Baumethodik und Bauverfahren angepasst. Statt die Fassade über die komplette Länge zu demontieren, erstellen wir gezielt sukzessive die notwendigen Durchbrüche, sodass der laufende Betrieb in der Bestandshalle nicht eingeschränkt wird. Die Fassade bleibt also komplett und nur die Durchführungen, wie Türen und Tore werden an den Bestand angeschlossen.“ 

Nils Taube, Teamleitung Kalkulation und AV/Vertriebsingenieur Köster GmbH

Zum Anschluss an die bestehende Immobilie gehören auch die Einbindung der neuen Halle in das werkseigene, ringförmig angelegte Mittelspannungsnetz und die Einbindung der Brandmeldeanlage, Sicherheitsbeleuchtung, Gebäudefunkanlage und Gebäudeleittechnik. Die notwendigen Planungen übernehmen ebenfalls Spezialisten von Köster.

Im März 2025 wird die fertige Halle übergeben, im Laufe des Jahres wird MAN dort den Betrieb aufnehmen.

Schlüsselfertig erweitert Köster das MAN-Logistics Center in Salzgitter um den Anbau einer Logistikhalle. Das Köster-Team vor Ort (v.l.n.r.): Max Franksmann, Bauleiter, Michael Nettingsmeier, Projektleiter, Maurice Nillies, Bauleiter, Kristoff Kölln, Bereichsleiter, Nils Taube, Vertriebsingenieur. Bildquelle: Köster GmbH

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Logistikimmobilien. 

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Nachhaltig: Logistikhalle in Holzbauweise

In Neuötting (Bayern) hat das Kompetenz-Center Logistikimmobilien eine über 10.000 m² große Logistikhalle in Holzbauweise für die ju:niz Real Estate errichtet. Im Video, das kurz vor dem …   

› mehr
Nutzerwünsche eingeplant und umgesetzt

Wenn Nutzer spezielle Anforderungen an eine Logistikimmobilie haben, ist es oft sinnvoll, wenn sie bei den Planungen direkt eingebunden sind. Beim Bau einer Logistikhalle in Wernau im …   

› mehr
Sportlicher Zeitplan

12. September 2023

Sportlicher Zeitplan

Die Projektgesellschaft bestehend aus der Timbra Group und der TST GmbH arbeitet nicht zum ersten Mal erfolgreich mit den Experten des Köster-Kompetenz-Centers Logistikimmobilien Bielefeld …   

› mehr
Sicherheit hat höchste Priorität

Köster hat in Worms eines der größten Gefahrstofflager in Europa für die BS Logistikzentrum GmbH, einer Projektgesellschaft bestehend aus der Timbra Group und der TST GmbH, errichtet. …   

› mehr
Richtfest für Logistikhalle aus Holz

Für gewöhnlich ist die Gebäudehülle bei einem Richtfest bereits geschlossen. Beim Richtfest für die neue Logistikhalle in Neuötting am 27. Juli konnten die Gäste jedoch auf das grüne Umland…   

› mehr
Onlinehandel am laufenden Band

Schon jetzt umfasst das Logistikzentrum der Benuta GmbH in Dormagen 22.000 m² und die Zeichen für den Marktführer im Teppich- und Heimtextilien-Onlinehandel stehen weiter auf Expansion. …   

› mehr