Multifunktionaler Neubau VILVIF Hamburg in der HafenCity Hamburg

Köster realisiert 186 speziell für Best-Ager konzipierte Wohnungen im Premium-Bereich

30. März 2022 | Hamburg

Themen: Wohnungsbau | Pflegeheime

Die Garbe Immobilien-Projekte GmbH, Hamburg und die auf Senior-Living-Konzepte spezialisierte Berliner Terragon AG setzen in einem Joint-Venture ein innovatives Wohn-Konzept für Senioren um: In der Hamburger HafenCity entsteht oberhalb attraktiver Retailflächen des Westfield Hamburg-Überseequartiers ein multifunktionales Wohngebäude. Vom 2. bis 7. Geschoss, die durch das Unternehmen Köster erstellt werden, befinden sich 186 Premium-Wohnungen für urbanes Service-Wohnen für Senioren. Neben einem umfassenden Service durch den zukünftigen Betreiber gehören auch attraktive Gemeinschaftsflächen zum Gesamtkonzept.   
 

Das Konzept, das Senioren unter der Marke „VILVIF“ ein „Zuhause voller Möglichkeiten“ bietet, versteht sich als innovative Antwort auf gesellschaftliche und städtebauliche Entwicklungen. Das Gebäude präsentiert sich als Solitär in Ecklage im nördlichen Teil des von Unibail-Rodamco-Westfield entwickelten Westfield Hamburg-Überseequartiers in der HafenCity und ist ein wichtiger Baustein in der Mehrgenerationen-Idee des Quartiers. Hier schafft Köster auf insgesamt 14.000 m² mit dem Rohbau der oberen Stockwerke derzeit die besten baulichen Voraussetzungen für urbanes Service-Wohnen für Senioren: 186 Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 40 und 180 m² befinden sich im zweiten bis siebten Obergeschoss, im zweiten Stock sind außerdem die Service- und Gesellschaftsflächen, wie der Spa- und Fitnessbereich, ein Atelier sowie ein Restaurant vorgesehen. Zudem gibt es einen begrünten Innenhof, einen Dachgarten und 100 Stellplätze für die Mieterinnen und Mieter.

„Unsere Bewohnerinnen und Bewohner wollen das Leben genießen. Sie suchen Entspannung, Komfort, Aktivität und Inspiration. Wir unterstützen sie mit unseren vielfältigen Angeboten dabei, das Leben im Ruhestand nach den eigenen Wünschen individuell zu gestalten.“

Dr. Michael Held, CEO TERRAGON AG 

Aktuell ist das neu entstehende Stadtquartier noch eine große Baustelle mitten in Hamburg. Bald ist es jedoch ein "Zuhause voller Möglichkeiten", welches zu einer gelungenen städtebaulichen Entwicklungen und einem lebendigen Mix aus Arbeiten, Wohnen und Freizeit beiträgt. (Bildquelle: Köster GmbH)

Teil des Mixed-use-Quartiers Westfield Hamburg-Überseequartier

Das Projekt ist Teil des Westfield Hamburg Überseequartiers, in dem derzeit ein lebendiger Mix aus Arbeiten, Wohnen und Freizeit entwickelt wird. Das Quartier bietet den zukünftigen Bewohnern des „VILVIF Hamburg“ in unmittelbarer Nachbarschaft vielfältige Möglichkeiten für Shopping, Gastronomie, Entertainment und Kultur. Hochwertige Dienstleistungen aus den Bereichen Gesundheit, Wellness und Fitness sowie zahlreiche medizinische Angebote ergänzen das Angebot. Eine eigene U-Bahn-Station, Buslinien direkt am Quartier und moderne Mobilitätsangebote stellen die Anbindung an die regionale Infrastruktur sicher.

„Wir schaffen ein Projekt mit überregionaler Strahlkraft in bester Lage direkt an der Elbe in der Hamburger HafenCity, das verschiedenste Zielgruppen und ihre Bedürfnisse anspricht sowie intelligent miteinander verknüpft. So kommen wir den Ansprüchen an moderne generationengerechte Umfelder und lebenswerte Stadtgestaltung nach. Hier entsteht Senior-Living in einem Umfeld mit attraktiven Angeboten und einer hervorragenden Verkehrsanbindung.“

Fabian von Köppen, Geschäftsführer der Garbe Immobilien-Projekte GmbH 

Derzeit eines der größten innerstädtischen Bauvorhaben in Europa: In der HafenCity in Hamburg erfordert die Entstehung des Mixed-Use-Quartiers Westfield eine komplexe Baustellenlogistik mit über 1.000 Bauarbeitern und mehr als 20 Kränen. (Bildquelle: Köster GmbH)

Bauabläufe auf engstem Raum managen

Noch befindet sich das Westfield Hamburg-Überseequartier in der Entwicklung. Auf einem 67.000 m² großen Grundstück und mit einer Gesamtfläche von 419.000 m² ist es derzeit eines der größten innerstädtischen Bauvorhaben Europas – die Größe entspricht 14 mal dem Millerntor-Stadion. Zur Koordination der unterschiedlichen Bauvorhaben mit 2022 dann über 1.000 Bauarbeitern und konstant über 20 Kränen wurde seitens des Gesamtprojektentwicklers Unibail-Rodamco-Westfield eine komplexe Baustellenlogistik eingerichtet, die höchste Anforderungen an Planungs- und Terminsicherheit stellt. So sind die Zeitfenster für Materiallieferungen ebenso eng definiert, wie für die benötigten Flächen. Für das Köster-Team bedeutet dies ein hohes Maß an Koordination mit den Baupartnern. „Hier zeigen sich erneut die Stärken des Köster-Prozess-Systems“, stellt Köster-Projektleiter Robert Friske fest. „In enger Abstimmung und täglichen Shopfloor-Stehungen mit unseren Nachunternehmern planen wir vorausschauend alle Bauabläufe und begegnen so den umfassenden Herausforderungen dieses außergewöhnlichen Projekts.“  

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Geschäfts- und Wohngebäude.

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Sicherer Baugrubenverbau für Wohnungsbauprojekt in Frankfurt

Derzeit errichtet Köster als Generalunternehmer ein Gebäude mit 24 Wohnungen inmitten eines Wohngebiets in Frankfurt. Im April 2022 wurde die Baugrube erstellt. Dazu hatten die Experten vom…   

› mehr
BIM-Einsatz im Wohnungsbau-Projekt Lindenquartier

Ein neuer Einkaufs- und Aufenthaltsort entsteht derzeit im Zentrum von Peine. Das Lindenquartier, zwischen Fußgängerzone und Bahnhof gelegen, bietet einen attraktiven Mix aus Gewerbeflächen…   

› mehr
Der Wohnungsbau im Wandel Teil II – Flächensparende Mischnutzung in der City
Bauimpulse

Wie gestaltet sich die Zukunft des Wohnungsbaus in unseren Metropolen? Im zweiten Teil des Gesprächs zwischen Nicole Müller und Eike Hestermann geht es um moderne Stadtquartiere, die mit …   

› mehr
Spatenstich für die Wohnhöfe Große Eversheide in Osnabrück

Bis Ende 2023 realisiert Köster im Osnabrücker Stadtteil Eversburg vier Wohnhöfe mit je ca. 36 Wohneinheiten. Das Projekt entsteht im Auftrag der kommunalen Wohnungsgesellschaft „WiO – …   

› mehr
Regionale Partner schaffen attraktiven Wohnraum

Der Name des Projekts und das restaurierte Straßenbahndepot erinnern noch an die frühere Nutzung des Geländes, auf dem die BPD Immobilienentwicklung GmbH derzeit gemeinsam mit dem …   

› mehr
Barrierefrei planen und bauen: Worauf es wirklich ankommt
Bauimpulse

Barrierefreies Bauen zielt darauf ab, dass Menschen jeden Alters mit und ohne Handicap ein Gebäude ohne fremde Hilfe nutzen können. Die barrierefreie Erschließung und Ausstattung eines …   

› mehr