Richtfest für „New H“ – neues Büro- und Geschäftshaus setzt architektonisches Statement in Düsseldorf

2.400 m² Büro- sowie 430 m² Retailfläche entstehen

5. April 2022 | Düsseldorf

Themen: Büro- und Verwaltungsgebäude

In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller feierte die 6B47 Ende März das traditionelle Richtfest des Büro- und Geschäftshauses „New H“ in prominenter Lage in Düsseldorf. Mit der termingerechten Rohbaufertigstellung rund ein Jahr nach Beginn der Hochbauarbeiten wurde ein weiterer Meilenstein des Projekts erreicht. 
 

Das „New H“ genannte Gebäude setzt Maßstäbe für ein neues Zeitalter in Düsseldorf. In dem siebengeschossigen Neubauprojekt an der Heinrich-Heine-Allee 20–22 entstehen ca. 2.400 m² bestens ausgestattete Büroflächen und eine ca. 430 m² große Retailfläche im Erdgeschoss. Der Entwurf des Düsseldorfer Architektenbüros HPP Architekten setzt ein architektonisches Statement neben der benachbarten Deutschen Oper am Rhein. Eine kupfergoldene Aluminiumverkleidung des zurückgestaffelten sechsten Obergeschosses thront zukünftig als „Krone“ über dem Gebäude und verbirgt zudem eine exklusive umlaufende Terrasse hinter sich. Mit seiner hellen Fassade wird sich das Gebäude perfekt in die Umgebungsbebauung eingliedern und wertet damit den gesamten Mikrostandort auf.

Modern und exklusiv: In direkter Nachbarschaft zur Deutschen Oper am Rhein wird das "New H" ein weiteres optisches Highlight an der Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf, die die Innenstadt mit dem renommierten Wohnviertel Oberkassel auf der gegenüberliegenden Rheinseite verbindet. (Bildquelle: 6B47 Germany GmbH)

Kai-Uwe Ludwig, Vorstandsmitglied der 6B47, moderierte durch die Veranstaltung. Anton Thomas Schöpkens, Geschäftsführer des in Düsseldorf ansässigen Bauherren 6B47, sagte zur Begrüßung der Gäste des Richtfests: „Es ist unser Anspruch, zwischen Altstadt und ,Kö‘ ein in jeder Hinsicht einzigartiges Gebäude zu präsentieren, das der prominenten Lage gerecht wird. Auch sind wir stolz darauf, dass wir das Stadtbild mit unserem Projekt maßgeblich prägen dürfen.“ 

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller sagte: „Ich freue mich über den Baufortschritt des Projekts ,New H‘ in zentraler Innenstadtlage. Das neue Gebäude bildet einen weiteren Baustein des ohnehin bereits sehr attraktiven Arbeits- und Bürostandorts Düsseldorf. Der Fertigstellung des Projekts blicke ich mit Freude entgegen, es wird ein weiteres Highlight an der Heinrich-Heine-Allee, die mit dem Umbau des Heinrich-Heine-Platzes und weiteren Projekten in den nächsten Jahren deutlich aufgewertet wird.“ 

Nils Köster, Geschäftsführer des Generalunternehmers Köster GmbH, erläuterte zum Bauablauf: „Dieses Projekt zeichnet vor allem aus, dass alle am Bau Beteiligten, dass 6B47 und Köster an einem Strang ziehen, wenn es zum Beispiel um die planerischen Voraussetzungen für den zukünftigen Mieterausbau geht.“ 

Der Projektstandort bietet durch seine zentrale Lage, seine hervorragende ÖPNV-Anbindung und sein großes gastronomisches Angebot beste Voraussetzungen für einen modernen, integrierten und nachhaltigen Bürostandort. Zusätzlich zu den hochmodernen, top ausgestatteten Büros werden im Erdgeschoss des Neubaus Flächen für Handel oder Gastronomie vorgesehen. (Bildquelle: 6B47 Germany GmbH)

Folgend auf den Richtspruch, der durch den Polier der Firma Köster GmbH, Thomas Zander, gesprochen wurde, wurde feierlich der Richtkranz gehoben und mit Street-Food-Klassikern vom Food-Truck gefeiert. 

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Büro- und Verwaltungsgebäude.

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Gut vernetzt im Townus

7. Dezember 2022

Gut vernetzt im Townus

Optimale digitale und analoge Vernetzung an einem für Kunden und deren Mitarbeiter attraktiven Standort mit hoher Lebensqualität – diese Vorzüge vereint TOWNUS, ein Projekt des …   

› mehr
Rasanter Baufortschritt bei Verwaltungsgebäude im Münchner Werksvierteleichmann-Campus erfolgreich optimiert

Das Werksviertel im Osten von München entwickelt sich seit 2016 dynamisch weiter. Umgenutzte Bestandsgebäude aus der industriellen Vergangenheit und innovative Neubauten prägen das Quartier…   

› mehr
Beim Bürogebäude DOQ 52 übernimmt Köster eine Doppelrolle

Mit einem feierlichen Spatenstich startete das Projekt DOQ 52 am 9. November 2022 auch offiziell in die Bauphase. Die Firma Köster hatte gleich doppelten Grund zum Feiern: Das Unternehmen …   

› mehr
Synergieeffekte durch differenzierte Mischnutzung

Eine enge Nachbarschaft zwischen einem Hotel und einem Bürogebäude kann für Synergieeffekte auf beiden Seiten sorgen. So dachten auch die Projektentwickler der SÜDREAL in Bezug auf ein …   

› mehr
Mixed-use-Immobilie mit Hotel der Novum Hospitality Group

Eine technisch anspruchsvolle Lückenbebauung realisierte der Köster Hochbau Stuttgart auf dem Höhenrücken Prag im nördlichen Stuttgart. Auftraggeber war die „Stuttgart Leitzstr. 52 GmbH“, …   

› mehr
Punktlandung in der Bauausführung für Prestige-Quartier

Sowohl die Berücksichtigung der zahlreichen Mietersonderwünsche als auch eine Reihe umfänglicher Bauablaufänderungen machten die sogenannte „Macherei“ in München zu einem anspruchsvollen …   

› mehr