Feierliche Übergabe der neuen Unternehmenszentrale für die "eins energie"

Der Hochbau Chemnitz schließt Großprojekt erfolgreich ab 

12. Oktober 2021 | Chemnitz

Themen: Büro- und Verwaltungsgebäude | Fassaden

Das neue eins-Haus ist fertiggestellt: Die eins energie in sachsen feierte am Montag 11. Oktober die symbolische Übergabe der neuen Unternehmenszentrale am Johannis-Quartier in Chemnitz. Bauherr FAY Projects, Oberbürgermeister Sven Schulze und Köster als Generalunternehmen beglückwünschten den Energieversorger zur Einweihung des sechsgeschossigen Neubaus, der als Büro- und Kundenzentrale dienen wird. Der Hochbau Chemnitz realisierte das anspruchsvolle Bürogebäude in knapp zwei Jahren Bauzeit schlüsselfertig für den Auftraggeber nach den Entwürfen des Architekturbüros Tchoban Voss.
 

Feierliche Übergabe des neuen eins-Hauses durch den Bauherrn FAY Projects und das Generalunternehmen Hochbau Chemnitz der Köster GmbH: Raik Szelenko, Thomas Knorn, Jens Eitner und Matthias Bock von der Köster GmbH überreichen dem Vorstand Roland Warner vom Mieter eins energie zur Einweihung eine Collage des Bauprojekts. (Bildquelle: eins energie in sachsen)

"Der Projekterfolg spricht für sich. Trotz der anhaltenden Corona-Themen ist es dem Team um Projektleiter Thomas Knorn gelungen, sowohl das Projekt eins Energie als auch das dazugehörige S8 Hotel in ausgezeichneter Qualität und zum vereinbarten Termin bzw. 4 Wochen vorfristig zu übergeben. Darauf kann der gesamte Bereich Hochbau Chemnitz stolz sein. Aktuell läuft die Möblierung der eins energie als auch der Probebetrieb des Hotels. Die außerordentlich erfolgreiche Umsetzung unserer Art zu bauen hat unsere Kundschaft überzeugt. Ich bin mir sicher, dass dank dieses Bauvorhaben im Herzen von Chemnitz weitere tolle Projekte folgen werden. Die Köster-Kräne sind bereits in gewohnter Weise am Getreidemarkt zu sehen. Herzlichen Dank für dieses tolle Projekt!"

Raik Szelenko, Geschäftsführer, Köster GmbH, anlässlich der Übergabe

Im November wird das Unternehmen mit 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die neue Firmenzentrale beziehen. Auf insgesamt 13.500 m2 wurden hochmoderne Büroflächen geschaffen. Damit schließt das hochwertige Quartiersprojekt, zu dem auch ein angrenzendes Hotel zählt, eine Baulücke im Zentrum der Stadt.

"Am Johannisplatz kommen eins und eins zusammen. Wir übergeben heute ein Herzstück der Stadtentwicklung an ein für die Entwicklung der Region entscheidendes Unternehmen. Standort und Architektur geben einen würdigen Rahmen, der dem Bedürfnis nach Funktionalität und Wohlfühlfaktoren für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso gerecht wird wie dem Anspruch auf ein repräsentatives, hochwertiges und schönes Gebäude."

Thomas Frank, Geschäftsführer, FAY Projects  

Für den zentralen, stadtprägenden Standort wurde ein Gebäude mit individueller Fassade und einem verglasten Eingangsportal entwickelt. (Bildquelle: Köster GmbH)

Klimagerechte Gebäudetechnik: Bauteilaktivierung und Fernwärme

Beim Neubau der Unternehmenszentrale lag besonderer Wert auf einer energieeffizienten Gebäudetechnik. Kühlung als auch Wärmeversorgung erfolgen nach möglichst klimaneutralen Standards. Per Bauteilaktivierung der Stahlbetondecken kann das Bürogebäude hocheffizient klimatisiert werden. Als Wärmequelle wird das firmeneigenen Chemnitzer Fernwärmenetz genutzt, das einen äußerst geringen Primärenergiefaktor aufweist. 

Blick ins verglaste Eingangsportal der neuen eins-energie-Unternehmenszentrale: Der Neubau vereint architektonische Hochwertigkeit an einem zentralen Standort, innovative Bürowelten sowie gebäudetechnische Energieeffizienz. (Bildquelle: Köster GmbH)

Wo möchten Sie bauen?

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 

News


Perspektiven für die Baulandknappheit
Bauimpulse

Die klassische Trennung von Nutzungszonen in Wohnen, Arbeiten und Verkehr wird zunehmend hinterfragt. Die enorm hohe Nachfrage nach Wohnraum einerseits und zunehmende Urbanisierung …   

› mehr
Bereits zum dritten Mal für PUMA erfolgreich
Bauimpulse

Auf dem Gelände des Sportartikelherstellers PUMA konnte der Hochbau Nürnberg der Köster GmbH als Generalunternehmer mit dem PUMA-House bereits das dritte Projekt schlüsselfertig an den …   

› mehr
Hochhaus-Architektur für Kap West Bürogebäude München
Bauimpulse

Die OFB Projektentwicklung GmbH konnte mit dem Bauunternehmen Köster eines der wenigen Hochhäuser der bayerischen Landeshauptstadt München verwirklichen. Die Besonderheit des Projektes …   

› mehr
MY.O Bürogebäude München mit Rundbogenfenstern
Bauimpulse

Nahe der S-Bahn-Haltestelle Laim prägt seit Ende 2019 der Bürokomplex MY.O mit 22.700 qm vermietbarer Nutzfläche das Stadtbild. Für das markante, grün verputzte Projekt mit teilweise …   

› mehr
Richtfest ACHAT Hotel Berlin

Eine Kombination aus Hotel- und Bürogebäude – so die Idee für ein derzeit in Berlin entstehendes modernes Gebäude der Hotelkette ACHAT. Insgesamt 180 Zimmer, zwei Bürogeschosse und eine …   

› mehr
Neues Bürogebäude New H in Düsseldorf fügt sich harmonisch in exponierte Lage

Direkt neben dem Düsseldorfer Opernhaus wurde am 8. Juli 2021 der Grundstein für das „New H“ gelegt. Im Auftrag der 6B47 Real Estate Investors GmbH errichtet die Köster GmbH ein …   

› mehr

Mehr Informationen

Die Köster-Gruppe ist deutschlandweit ein führender Anbieter der Bauindustrie im Hoch- und Tiefbau sowie Tunnelbau.Das Leistungsspektrum …   › mehr

Zukunftsfähige Baulösungen sichern die Wirtschaftlichkeit von Büro- und Verwaltungsgebäuden. Dank gebündelter Expertise hochspezialisierter…   › mehr

Hier finden Sie aktuelles und informatives Pressematerial über Köster aus erster Hand. Medienpartner können veröffentlichte Inhalte …   › mehr