Wohnen mit Fernblick

Rohbau pünktlich abgeschlossen

14. September 2022 | Osnabrück

Themen: Geschäfts- und Wohngebäude | Nachverdichtung | Spezialtiefbau

Für die Epple GmbH errichtet das Köster Kompetenz-Center Wohnungsbau Stuttgart ein anspruchsvolles Neubauprojekt in der Stuttgarter Stafflenbergstraße. Projektleiter Michael Rief meldete gerade die termingerechte Fertigstellung des Rohbaus. Die Lage des Baugrundstücks hielt einige Herausforderung für die Rohbauer bereit.
 
Die offene Fassadenarchitektur mit überdurchschnittlich großen Fenstern und begrünte Dächer machen das Ensemble zu einem echten Blickfang.

Die offene Fassadenarchitektur mit überdurchschnittlich großen Fenstern und begrünte Dächer machen das Ensemble zu einem echten Blickfang. Bildquelle: Riehle+Assoziierte GmbH+Co. KG

Anspruchsvolles Wohnen mit einem atemberaubenden Blick auf den Stuttgarter Schlossplatz

Auf dem Gelände der ehemaligen Diakonie im beliebten Stuttgarter Stadtteil Gänsheide entstehen fünf Stadtvillen, die insgesamt 94 Miet-Wohnungen beheimaten, und ein Einfamilienhaus. Der Entwurf stammt aus der Feder des renommierten Architekturbüros Riehle aus Reutlingen. Eine offene Fassadenarchitektur mit überdurchschnittlich großen Fenstern und begrünte Dächer machen das Ensemble zu einem echten Blickfang. Köster wird alle sechs Gebäude im Sommer 2023 schlüsselfertig an die Epple GmbH und ihre Investoren übergeben.

„Bisher spricht nichts dagegen, dass der geplante Fertigstellungstermin Juli 2023 gehalten wird“, freut sich Rief. Die enge Zusammenarbeit zwischen Köster und dem Bauherrn begann in der Leistungsphase 5. Eine sehr intensive Planung mit vielen ergebnisoffenen Beratungen sei dem Spatenstich vorausgegangen, so der Projektleiter.

Eine tolle Aussicht über den Stuttgarter Talkessel wird sich den zukünftigen Mietern bieten. Bildquelle: Köster GmbH 

„Wir mussten zunächst eine sehr komplexe Stützwandkonstruktion entwickeln und uns überlegen, wie wir das Drainagekonzept umsetzen können“, erinnert sich Rief an zwei der zahlreichen Besonderheiten. Mit Unterstützung einiger Spezialisten aus der Köster-Organisation sei es gelungen, gute Vorschläge zu erarbeiten, die vom Bauherrn gutiert wurden und nun einen effizienten Bauprozess möglich gemacht haben.

Bei der Umsetzung der komplexen Stützwandkonstruktion unterstützen einige Spezialisten aus verschiedenen Fachbereichen der Köster-Organisation. Bildquelle: Köster GmbH 

Weithin sichtbar im Baucontainerturm ist der rote „KPS-Container“: Hier treffen sich Projekt- und Bauleiter von Köster täglich mit den gerade aktiven Nachunternehmern zu Baustellenbesprechungen. „Wir arbeiten hier nach den Prinzipien des Shopfloor-Management“, berichtet Rief, „und setzen bewährte Köster-Planungsinstrumente wie den Last Planner ein.“

Ein markantes Zeichen für gelebte Prozessoptimierung – Der rote KPS-Container (Köster-Prozess-System). Bildquelle: Köster GmbH 

Alle zwei Wochen sind auch die Projektverantwortlichen der Epple GmbH zu Gast im roten Container. Um die Besprechungen zu erleichtern, hat Köster 3D-Modelle der fünf Baukörper erarbeitet, mit Hilfe derer wichtige Details anschaulich gemacht werden können. 

Marie Luise Berning, Projektleiterin der EPPLE GmbH, zieht ein zufriedenes Fazit: „Köster hat viel technisches Know-how schon in der Planungsphase eingebracht und interessante Lösungsansätze aufgezeigt. Der jetzt abgeschlossene Rohbau überzeugt durch Qualität und Präzision. Die Steuerung des Bauprozesses erleben wir als professionell, kooperativ und zielführend.“

Mehr zum Projekt im Video

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Wohngebäude.

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Wohnraum und Nahversorger für die Steimker Gärten

Schon seit dem ersten Bauabschnitt ist Köster an der Entwicklung des neuen Wolfsburger Stadtteils „Steimker Gärten“ beteiligt. Jetzt realisiert das Generalunternehmen das Projekt The …   

› mehr
Barrierearm wohnen am ältesten Wochenmarkt Hamburgs

Profis ahnen beim Blick auf den imposanten Neubau am Marktplatz von Hamburg-Harburg, welche Herausforderung es bedeutet haben mag, diesen zu realisieren: Bereits der Weg bis zur …   

› mehr
Köster realisiert dritten Bauabschnitt der Wohnanlage „Wennfelder Garten“ in Tübingen

Wo Tübinger Südstadt und Wald sich treffen, errichtet die GSW Gesellschaft für Siedlungs- und Wohnungsbau Baden-Württemberg mbH, ein Unternehmen des Sozialverbandes VdK, gemeinsam mit dem …   

› mehr
Bohrpfahlwand mit Spritzbetonausfachung sowie Bodenvernagelung sorgen für sichere Baugrube

Im Herbst starteten die Arbeiten für die Königsteiner Höfe – ein attraktiv und innovativ gestalteter Mix aus Wohnungen, Praxen, Büros, einem Biosupermarkt sowie begrünten Zuwegungen im …   

› mehr
Landmark im Norden Nürnbergs: „The One“

Im Norden Nürnbergs entsteht derzeit die Neue Mitte Thon. Das Zentrum des Quartiers wird einen lebendigen Mix aus Nahversorgung, Einzelhandel, Gastronomie und Büros bieten. Den Auftakt für …   

› mehr
Planen, koordinieren, realisieren: Mit Köster alles fest im Griff

Dass die Köster GmbH auch dann ein kompetenter Baupartner ist, wenn es nicht um Standardlösungen geht, zeigte sich beim Bau einer Trinkwassertransportleitung zwischen Wetter-Volmarstein und…   

› mehr