Spatenstich für die Wohnhöfe Große Eversheide in Osnabrück

Neubau von bis zu 145 Wohnungen im KfW-55-Standard 

7. April 2022 | Osnabrück

Themen: Wohnungsbau

Bis Ende 2023 realisiert Köster im Osnabrücker Stadtteil Eversburg vier Wohnhöfe mit je ca. 36 Wohneinheiten. Das Projekt entsteht im Auftrag der kommunalen Wohnungsgesellschaft „WiO – Wohnen in Osnabrück“, die sich zum Ziel gesetzt hat, lebenswerte Quartiere innerhalb der Stadt zu entwickeln, die sich durch Vielfalt auszeichnen und Menschen in jeder Lebensphase bezahlbaren Wohnraum bieten. Anfang April begann das Projekt der Wohnhöfe Große Eversheide mit dem offiziellen Spatenstich.
 

Mit ca. 145 neuen Wohnungen sind die Wohnhöfe ein wichtiges Projekt für die Stadt Osnabrück, um das Angebot an bezahlbarem Wohnraum auszubauen. Zum Spatenstich am 6. April 2022 nahmen daher nicht nur die Projektbeteiligten der Stadtwerke-Tochtergesellschaft WiO und der Köster GmbH teil, sondern auch zahlreiche Vertreter aus der Osnabrücker Politik, die gemeinsam den ersten Meilenstein des Projekts feierten.

Teilnehmer beim Spatenstich v.l.n.r.: Holger Clodius, Geschäftsführer der Osnabrücker Wohnungsgesellschaft Wio, Nils Köster, Geschäftsführer Köster GmbH, Sascha Gelhot, Vertriebsingenieur Köster GmbH, Anja Ruthemann-Thies, Entwurfsarchitektin der Stadtwerke Osnabrück, Susanne Hambürger dos Reis, Aufsichtsratsvorsitzende Wio, Dr. Fritz Brickwedde, Aufsichtsrat Wio, Marco Lange, Leiter Immobilienentwicklung der Stadtwerke Osnabrück , WiO, Christoph Bolte, Projektleiter Immobilienentwicklung der Stadtwerke Osnabrück, WiO (Foto: Stadtwerke Osnabrück)

Das Projekt: Wohnhöfe Eversheide

Was eigentlich als letzte Ruhestätte vorgesehen war, wird jetzt mit Leben gefüllt: Ursprünglich war die Fläche südlich des Friedhofes im Stadtteil Osnabrück-Eversburg als dessen Erweiterung gedacht. Diese wird jedoch von der Stadt nicht mehr benötigt und daher nun u.a. der Wohnraumbebauung zugeführt. 

Der Köster-Geschäftsbereich Hochbau Weser-Ems stieg mit der Ausführungsplanung in Leistungsphase 5 ein und sorgt für die bauliche Gesamtabwicklung im gesteckten Zeitrahmen. Auf knapp 14.400 qm Grundstücksfläche und einer Wohnfläche von ca. 11.000 qm realisiert das Team die vier viergeschossigen Gebäude mit Staffelgeschoss und Flachdach. Der Köster-Tiefbau ist verantwortlich für den Erdbau inkl. der Grundleitungen und den Schnittstelle zu den Stadtwerken mit der Nahwärmeversorgung sowie die gesamten Außenanlagen mit Carports, Spielplätzen und Entwässerungsmulden. 

Architektonisch überzeugen die Wohnhöfe durch geschützte und begrünte Innenhöfe sowie hochwertige Fassaden mit Holzelementen und bodentiefen Fenstern mit 3-fach Verglasung. Jede der 145 Wohnungen wird über einen eigenen Balkon, eine Loggia oder eine (Dach-)Terrasse verfügen. (Grafik: © WiO)

Geförderter und nachhaltiger Wohnraum im KfW-55-Standard

Mindestens 60 Prozent der Wohnungen werden im geförderten Segment angeboten werden. Alle Gebäude sollen barrierefrei und einzelne Wohnungen z. T. rollstuhlgerecht ausgeführt werden.

Energetisch werden die vier Wohnhöfe als KfW-Effizienzhäuser 55 errichtet. Die Wärmeversorgung der einzelnen Gebäude wird mithilfe erneuerbarer Energien in Form einer Pelletheizanlage sowie Anschluss ans Nahwärmenetz und die Stromerzeugung durch Photovoltaikanlagen auf den Dachflächen gewährleistet.

Wo möchten Sie bauen?

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner für den Bereich Wohngebäude.

Newsletter

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

Das Newsletter-Angebot der Köster-Gruppe

  • Informationen über Projekte und Lösungen
  • Trends und Innovationen der Baubranche
  • Kostenlos, themenbezogen und jederzeit kündbar

Jetzt hier registrieren! 


News


Sicherer Baugrubenverbau für Wohnungsbauprojekt in Frankfurt

Derzeit errichtet Köster als Generalunternehmer ein Gebäude mit 24 Wohnungen inmitten eines Wohngebiets in Frankfurt. Im April 2022 wurde die Baugrube erstellt. Dazu hatten die Experten vom…   

› mehr
BIM-Einsatz im Wohnungsbau-Projekt Lindenquartier

Ein neuer Einkaufs- und Aufenthaltsort entsteht derzeit im Zentrum von Peine. Das Lindenquartier, zwischen Fußgängerzone und Bahnhof gelegen, bietet einen attraktiven Mix aus Gewerbeflächen…   

› mehr
Der Wohnungsbau im Wandel Teil II – Flächensparende Mischnutzung in der City
Bauimpulse

Wie gestaltet sich die Zukunft des Wohnungsbaus in unseren Metropolen? Im zweiten Teil des Gesprächs zwischen Nicole Müller und Eike Hestermann geht es um moderne Stadtquartiere, die mit …   

› mehr
Multifunktionaler Neubau VILVIF Hamburg in der HafenCity Hamburg

Die Garbe Immobilien-Projekte GmbH, Hamburg und die auf Senior-Living-Konzepte spezialisierte Berliner Terragon AG setzen in einem Joint-Venture ein innovatives Wohn-Konzept für Senioren …   

› mehr
Regionale Partner schaffen attraktiven Wohnraum

Der Name des Projekts und das restaurierte Straßenbahndepot erinnern noch an die frühere Nutzung des Geländes, auf dem die BPD Immobilienentwicklung GmbH derzeit gemeinsam mit dem …   

› mehr
Barrierefrei planen und bauen: Worauf es wirklich ankommt
Bauimpulse

Barrierefreies Bauen zielt darauf ab, dass Menschen jeden Alters mit und ohne Handicap ein Gebäude ohne fremde Hilfe nutzen können. Die barrierefreie Erschließung und Ausstattung eines …   

› mehr